KARL STORZ rüstet vier Operationssäle der Perituskliniken in Lund, Schweden, mit der neuesten OR1™ Technologie aus.

OP-Technik

Veröffentlicht 24.08.2020 12:30

Eine der modernsten Privatkliniken Schwedens wurde im Medicon Village, einem Life Science Forschungspark in Lund neu errichtet. Mit einer Größe von 80.000 m² ist der Forschungspark Treffpunkt für Forscher, Innovatoren und Unternehmer. Die Perituskliniken werden im September 2020 eröffnet, mit einer Sterilisations- und Röntgenabteilung, neun Betten, mehreren Untersuchungs- und Aufwachräumen und vier Operationssälen, die mit der aktuellsten OR1™ Technologie ausgestattet sind. Das Projekt wird von einer Gruppe Privatinvestoren finanziert und wird sich zunächst auf die Diagnose und Behandlung von Patienten mit Krankheiten der Harnwege fokussieren, insbesondere auf Patienten mit Prostatakrebs.

“Komplexe Behandlungen bedingen erfahrene Spezialisten und die neueste Technologie mit der besten Bildqualität, die aktuell am Markt verfügbar ist. Deshalb sind wir besonders erfreut, KARL STORZ als Anbieter mit jahrelanger Erfahrung auf diesem Gebiet zur Seite zu haben”, so Per-Anders Abrahamsson, Gründer der Perituskliniken. “Das gesamte Krankenhaus wird mit endoskopischer Ausrüstung von KARL STORZ ausgestattet und in unseren OPs werden die neuesten OR1™ Integrations- und Softwarelösungen eingerichtet. In einem der OPs wird die kompakte und vernetzte 4K-Integrationslösung OR1 AIR™ installiert, die den Chirurgen mit Live-Video-Streaming und Audio-Talkback mit bidirektionaler Telestration, A/V-Management und Dokumentation unterstützt. Die drei weiteren Operationssäle werden mit einer umfangreichen Premium-Integrationslösung ausgerüstet. OR1 NEO® beeindruckt mit 4K-Streaming zu Auditorien und Konferenzsälen, bidirektionalen Videokonferenzen sowie der SCENARA® Datenmanagement-Lösung und unterstützt das OP-Team durch Steuerung der Medizingeräte und Raumfunktionen sowie mit einer Dokumentationslösung in 4K.”

Die Eröffnung der Petriuskliniken in Lund wird für Schweden und den gesamten Norden erhebliche Vorteile bringen. Patienten aus umliegenden Gebieten werden von der Privatklinik und den hervorragend ausgebildeten Spezialisten und den brandneuen technologiebasierten OPs profitieren. Da Forschung, Training, Diagnose und Behandlung unter einem Dach erfolgen, kommen auf die Patienten mit Harnwegserkrankungen nur geringe Wartezeiten zu. Chirurgen aus dem gesamten Norden werden in den neuesten Chirurgietechniken ausgebildet und können die OP-Integrationslösung in einem realen Umfeld erleben. Als erste Klinik in Europa sind die Perituskliniken mit drei CollaboratORs in den jeweiligen OPs ausgestattet. Dieser Multi-Touch-Screen vereint mehrere Geräte in brillanter 4K UHD Bildqualität, wobei sämtliche Funktionen simultan geöffnet und gesteuert werden können. “In Schweden oder anderen nordischen Ländern gibt es bislang keine anderen privaten Gesundheitsdienstleister, die über diese Ausstattung verfügen”, betont Per-Anders Abrahamsson.

“Krebsbehandlung wird in der Zukunft zunehmend wichtiger. Wir sind demnach sehr stolz, die Perituskliniken im September 2020 zu eröffnen, Forschern und Spezialisten dort die Möglichkeit zu geben, eng zusammenzuarbeiten, sich optimal mit Trainingskursen vorzubereiten und mit der aktuellsten KARL STORZ Ausrüstung und OR1™ Integrations- und Softwarelösungen zu arbeiten”, erklärt Åsa Dahm, CEO Perituskliniken. “Wir streben im ersten Jahr nach der Eröffnung pro Tag durchschnittlich etwa 30 Untersuchungen und 13 Operationen an.”

https://www.karlstorz.com/de/de/karl-storz-or1.htm

Quelle: KarlStorz




Lesen Sie mehr zum Thema "Aus dem Markt"

TUI Cruises hygienisch unterwegs
Aus dem Markt
MEDIGENIC Mäuse und Tastaturen beschafft – von Rein Medical

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge