Cyber-Risiken für kritische Infrastrukturen mit Allzeithoch

KRITIS

Veröffentlicht 26.03.2021 09:00, Dagmar Finlayson

Dramatische Entwicklungen zeigen neue Ergebnisse über Cyber-Bedrohungen für kritische Infrastrukturen. Kriminelle Akteure konzentrieren sich auf hochwertige Ziele. Die Bedrohungsakteure haben es dabei auch auf das Gesundheitswesen abgesehen.
 
Der aktuelle "OT/IoT Security Report" (1) gibt Cybersecurity-Profis einen Überblick über die OT- und IoT-Bedrohungen. Der Bericht zeigt:
 
- Ransomware-Aktivitäten dominieren weiterhin die Bedrohungslandschaft und werden immer raffinierter und hartnäckiger. Ryuk, Netwalker, Egregor und andere Ransomware-Banden fordern nicht nur finanzielle Zahlungen, sondern exfiltrieren auch Daten und kompromittieren Netzwerke für zukünftige Cyberattacken.
 

Bedrohungsakteure haben es auf das Gesundheitswesen abgesehen. Nationalstaaten verwenden Standard-Tools von Red Teams, um Angriffe auszuführen und Cyberspionage gegen Einrichtungen zu betreiben, die an der COVID-19-Forschung beteiligt sind. Ransomware-Bedrohungen zielen auf Gesundheitsdienstleister und Krankenhäuser ab, wobei in einigen Fällen die Behandlung von Patienten unterbrochen wird.
Der "OT/IoT Security Report" fasst die größten Bedrohungen und Risiken für OT- und IoT-Umgebungen zusammen. Der Bericht enthält Informationen zu 18 spezifischen Bedrohungen, die IT- und OT-Sicherheitsteams untersuchen sollten, wenn sie Bedrohungsvektoren modellieren und Risiken für betriebliche Technologiesysteme bewerten. Er enthält Empfehlungen und umsetzbare Erkenntnisse zur Verbesserung der Abwehrmaßnahmen gegen die aktuelle Bedrohungslandschaft.
 
(1)  Nozomi Networks, 2021     Bild: Adobe Stock /  CrazyCloud






Lesen Sie mehr zum Thema "IT-Sicherheit"

it-sa 365 IT Security Talks
IT-Sicherheit
itsa
Backup bremst Ransomware-Welle
IT-Sicherheit
Cyber-Sicherheitslösung

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge