Förderantrag zum Pilotprojekt für „European Health Data Space“ bewilligt

EHDS2

Veröffentlicht 12.09.2022 15:00, Dagmar Finlayson

Nach der Einreichung des Förderantrages im Januar 2022 (siehe Beitrag vom 30.03.2022) verkündete die EU Kommission am 15. Juli die Bewilligung des EHDS2-Pilotprojektes zum Aufbau und zur Vertestung einer ersten Version des European Health Data Space (EHDS) im Bereich der Sekundärnutzung von Gesundheitsdaten, an dem auch das Forschungsdatenzentrum Gesundheit als Projektpartner beteiligt ist.

Das Pilotprojekt zielt darauf ab, eine konkrete Grundlage für den zukünftigen EHDS auszuloten. Das Konsortium, geführt vom französischen Health Data Hub, besteht aus insgesamt 16 Kooperationspartnern aus 10 verschiedenen europäischen Ländern. Es wird die Aufgabe haben, eine  Gesundheitsdateninfrastruktur  aufzubauen, indem es die Plattformen der teilnehmenden Länder miteinander vernetzt. Die Umsetzung wird dann anhand konkreter Anwendungsfälle, sogenannter „Use Cases“, aus der medizinischen Forschung erprobt. Des Weiteren wird die Übertragbarkeit der erarbeiteten Infrastruktur auf die Europäische Union evaluiert.

Im September 2022 wird das EHDS2-Pilotprojekt starten und über zwei Jahre laufen.

Zur internationalen Pressemitteilung des Health Data Hub

Quelle: Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)

Symbolbild: Pixabay / TheDigitalArtist


Lesen Sie mehr zum Thema "Politik"

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge