Axel Ziesche übernimmt die IT-Leitung an St. Martini

Karriere

Veröffentlicht 14.10.2022 07:10, Dagmar Finlayson

Zum Anfang Oktober hat Axel Ziesche die Leitung der IT-Abteilung an St. Martini übernommen. Der 53-jährige IT-Professional wechselt vom Eichsfeldklinikum ans St. Martini Krankenhaus und übernimmt die Leitungsverantwortung von Tobias Morick, der seine Karriere als ITverantwortlicher im Vinzenzkrankenhaus in Hannover und damit einem Schwesterkrankenhaus des St. Martini fortsetzt.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung an St. Martini“, erklärt Axel Ziesche und beschreibt weiter, wie er die ersten Tage an St. Martini erlebt hat: „Die Menschen hier im #TeamMartini sind sehr aufgeschlossen, zeigen sich gut organisiert und stehen den Projekten zur weiteren Digitalisierung des
Hauses mit großer Neugier und Offenheit gegenüber.“ Damit sind für den IT-Spezialisten wichtige Grundbedingungen für eine erfolgreiche Projektarbeit erfüllt. Nun gelte es, das aufgenommene Tempo in Digitalisierungsfragen beizubehalten und möglichst noch zu beschleunigen, z.B. beim weiteren Roll-out der digitalen Patientenakte. „Durch konsequente Priorisierung und Fokussierung im sehr breiten Aufgabenfeld der Digitalisierung können wir gemeinsam mehr erreichen und dabei auch die Kolleginnen und Kollegen gut mitnehmen“, betont Axel Ziesche. Die Umsetzung dieser Projekte unter den Bedingungen der laufenden baulichen Erneuerung des Hauses bildeten dabei eine Herausforderung, die ihn besonders reize, und gleichzeitig sehr gute Möglichkeiten, die Zukunft des Hauses aktiv mitzugestalten. Geschäftsführer Markus Kohlstedde erklärt: „Wir freuen uns, mit Axel Ziesche eine sehr erfahrene und gleichermaßen bodenständige wie innovativ denkende und vor allem menschliche Führungskraft für St. Martini gewonnen zu haben.“

Axel Ziesche betreute zuletzt sechs Jahre lang das Eichsfeldklinikum als IT-Leiter und in den vergangenen zwei Jahren auch noch als Leiter der Medizintechnik und setzte in diesen Verantwortungsbereichen diverse Projekt um, beispielsweise den Aufbau des neuen Herzkatheterlabors, den Laborumzug sowie die Neukonzeption der Notaufnahme und die Projektierungen im Rahmen des Krankenhauszukunftsgesetzes. Dabei hat sich der in seinem ersten Berufsleben als Schlosser bzw. Klempner ausgebildete IT- und Medizintechnikspezialist seine Expertise in den vergangenen zwei Jahrzehnten auf dem zweiten Bildungsweg über die Stationen IT Systemelektroniker und IT Admin bis zum akademischen Abschluss Bachelor „IT operativer Professional“ erarbeitet.
Das Herz des gebürtigen Sonderhäusers, der am Tag seiner Geburt mit seiner Familie nach Leinefeld gezogen ist, schlägt für seine Frau und seinen erwachsenen Sohn und natürlich seine Heimatregion, das Eichsfeld.

Quelle Text/Bild: St Martini Krankenhaus Duderstadt


Lesen Sie mehr zum Thema "IT-Karriere"

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge

KI erkennt seltene Formen von Demenz
Special Künstliche Intelligenz
Studie
Diese Webseite verwendet Cookies.   Mehr Info.      oder