Update: Hackerangriff auf das Klinikum Lippe

ITSec

Veröffentlicht 23.11.2022 08:30, Kim Wehrs

In den letzten Tagen kam es im Klinikum Lippe zu einem Teilausfall der IT-Systeme an allen drei Standorten in Detmold, Lemgo und Bad Salzuflen.Ursache ist ein massiver externer Hackerangriff, der von den Überwachungssystemen und der IT des Klinikums bemerkt und gemeinsam mit externen Spezialisten des Landeskriminalamtes mit Abwehrmaßnahmen begleitet wird.

Zur weiteren Sicherung und Wiederherstellung der IT-Systeme wurde die gesamte IT-Infrastruktur des Klinikums heruntergefahren und von allen externen Netzen getrennt. Um weiteren Schaden zu vermeiden, werden die IT-Systeme des Klinikum Lippe nun migriert bzw. neu aufgesetzt. Unter anderem bedeutet dies, dass das Klinikum Lippe auch in den kommenden Tagen weiterhin von außen nur telefonisch oder per Fax erreichbar ist.

  • Faxnummer Detmold 05231 72-1403
  • Faxnummer Lemgo 05261 26-4280
  • Faxnummer Bad Salzuflen 05222 36889-4402

Intern stehen die Systeme derzeit zur Verfügung oder wurden wie im Falle der Essensbestellung auf die ehemals analoge Form umgestellt.

Für alle Fragen rund um den Systemausfall hat das Klinikum Lippe eine Hotline eingerichtet, die unter der Telefonnummer 05231 72-5976 zu erreichen ist. Bitte sehen Sie von Anrufen auf den Standardtelefonnummern in dieser Angelegenheit ab.

Die Versorgung der im Krankenhaus befindlichen Patienten und die Versorgung von Notfallpatienten ist jederzeit gewährleistet.


Quelle Text & Foto: Klinikum Lippe


Lesen Sie mehr zum Thema "IT-Sicherheit & Kritis"

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge