Investition in IT-Sicherheit: Ein profitabler Schachzug für Unternehmen

Security

Veröffentlicht 25.10.2023 12:10, Dagmar Finlayson

IT-Sicherheit ist nicht nur eine Investition, die den Schutz der Unternehmenswerte gewährleistet. Sie schafft auch einen erheblichen Mehrwert für Kunden und ermöglicht neue Geschäftsmodelle. Dies ist eines der zentralen Ergebnisse einer Studie von Trend Micro. Der weltweit führende Anbieter von Cybersicherheitslösungen hat in Zusammenarbeit mit dem Brandenburgischen Institut für Gesellschaft und Sicherheit (BIGS) 300 Führungskräfte aus der IT und IT-Security befragt, unter anderem zu ihrem Investitionsverhalten.

Nicht bloß Schutzschild, sondern auch Katalysator für florierende Geschäftsmodelle und Kundenzufriedenheit – das ist Realität für jene Unternehmen, die vermehrt in IT-Sicherheit investieren und dabei strategisch vorgehen. Sie berichten über verbesserte Geschäftsergebnisse und eine stärkere Position am Markt im Vergleich zu ihren weniger sicherheitsbewussten Wettbewerbern. Laut BIGS-Studie bestätigen 71 Prozent derjenigen Befragten, die mehr als zehn Prozent ihres IT-Budgets in Cybersicherheit investieren, einen Zuwachs an Marktanteilen und gestärkte Kundenbeziehungen. Mehr als die Hälfte von ihnen (58 Prozent) waren in der Vergangenheit einem Cyberangriff zum Opfer gefallen, was sie veranlasste, IT-Security strategisch zu denken. 63 Prozent gaben an, dass ihre Investitionen in Sicherheitsmaßnahmen direkt zu einer Steigerung der Umsätze und Profitabilität geführt haben.

Kundenbedürfnisse ernst nehmen

Wie bedeutend IT-Sicherheit ist, wird nicht nur durch die positiven Auswirkungen auf Geschäftsergebnisse und Marktposition unterstrichen. Mehrere Studien warnen davor, dass die Kosten in Form von verlorenen Kunden, Investoren und Reputationsschäden erheblich sein können, wenn Firmen es versäumen, für Cybersecurity zu sorgen. Wer hingegen in eine Verbesserung seines Sicherheitsniveaus investiert, berücksichtigt mit dieser Geschäftsstrategie die Bedürfnisse und Erwartungen seiner Kunden. Da diese den Schutz ihrer Daten als wichtig erachten, ist es aus unternehmerischer Sicht sinnvoll, entsprechend zu planen. Damit stärken Firmen das Vertrauen und geben ihren Kunden die Gewissheit, dass ihre Daten in guten Händen sind. Höhere Kundenzufriedenheit, Kundenbindung und langfristige Geschäftsbeziehungen sind die Folge. 

Kundenbedürfnisse als Treiber für innovative Geschäftsmodelle

Die Ergebnisse der Studie von BIGS und Trend Micro zeigen einen klaren Zusammenhang zwischen Investitionsverhalten und einer Anerkennung des Wertschöpfungspotenzial von Security: 77 Prozent der Unternehmen, die darin einen Mehrwert für ihre Kunden erkennen, investieren strategisch. Eine solche Investment-Strategie zu verfolgen, demonstriert präventives und proaktives Verhalten – diese Firmen haben erkannt, dass es für den langfristigen Erfolg ihres Geschäfts notwendig ist, die Bedürfnisse ihrer Kunden ernst zu nehmen und deren Daten umfassend zu schützen. Deshalb halten 79 Prozent von ihnen ihre strategischen Investitionen auch für relevant, um neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Dagegen tendiert etwa ein Drittel der befragten Betriebe dazu, ihr Budget hauptsächlich reaktiv einzusetzen, wenn sie den Mehrwert für ihre Kunden als begrenzt ansehen. Sie investieren, um Sicherheitsprobleme auf kurze Sicht zu beheben. Diese Firmen riskieren, nicht auf die Bedürfnisse ihrer Kunden einzugehen und damit die Chance auf innovative und wettbewerbsfähige Geschäftsmodelle zu verpassen.

Dr. Tim Stuchtey, Geschäftsführender Direktor des Brandenburgischen Instituts für Gesellschaft und Sicherheit, ergänzt: „In einer Zeit, in der Cyberangriffe immer häufiger auftreten, bekräftigen die vorliegenden Studienergebnisse, dass IT-Security nicht nur Kosten verursacht, sondern einen Beitrag zur Wertschöpfung eines Unternehmens liefert. Sie sichert einerseits mit den Daten und Systemen das Herzstück vieler Unternehmens und bietet andererseits durch die gestärkte Geschäftsposition einen klaren Wettbewerbsvorteil, wenn es zum Beispiel um Versorgungssicherheit geht.“ 

Cybersicherheit lohnt sich

Die Studie unterstreicht, dass Investitionen in Cybersicherheit weit mehr als eine rein defensive Maßnahme darstellen; sie fungieren als bedeutender Hebel für Geschäftswachstum und Kundenzufriedenheit. Wer das Wertschöpfungspotenzial erkennt und Cybersecurity in die Geschäftsstrategie einbindet, hat die Zukunft im Blick. Denn die Studie untermauert, wie wichtig eine ganzheitliche und vorausschauende Herangehensweise an die IT-Sicherheit ist: Sie ist ein zentrales Element für den unternehmerischen Erfolg, schafft Mehrwert für die Kunden und fördert innovative Geschäftsmodelle.

„Ein ganzheitlicher Ansatz in der IT-Sicherheit ist der Schlüssel zum unternehmerischen Erfolg, indem er Mehrwert für Kunden schafft und zukunftsfähige Geschäftsmodelle fördert. Firmen, die proaktiv und strategisch in diesen investieren, erzielen nicht nur verbesserten Schutz gegen Cyberangriffe, sondern profitieren auch von einer verstärkten Marktposition, erhöhten Umsätzen und gefestigten Kundenbeziehungen.“, fasst Hannes Steiner, Vice President Germany bei Trend Micro zusammen.

Weitere Informationen

Die vollständige Studie IT-Security als Wegbereiter finden Sie hier: https://www.trendmicro.com/explore/it- ... wegbereiter/2265-tl-de-wp 

Über die Studie

Das Marktforschungsunternehmen Mindfacts befragte im Auftrag von Trend Micro 300 leitende Angestellte aus der IT und IT Security in Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern aus verschiedenen Branchen. Je 30 Prozent der Teilnehmer stammen aus dem Gesundheitswesen und aus Behörden. Die Umfrage fand im September und Oktober 2022 statt. Auf Basis der Ergebnisse führte das Brandenburgische Institut für Gesellschaft und Sicherheit BIGS eine empirische Analyse durch. Es untersuchte Zusammenhänge und ermittelte unter anderem, welche Faktoren zu eher strategischen oder reaktiven Investitionen in IT-Sicherheit führen.

Über Trend Micro

Bei Trend Micro ist es unser Ziel, die Welt für den Austausch digitaler Informationen sicherer zu machen. Wir sind davon überzeugt, dass Cyberrisiken gleichzeitig Geschäftsrisiken darstellen. Deshalb ermöglichen wir Unternehmen vollständige Transparenz und Kontrolle ihrer digitalen Assets. So verstehen sie, wie gut sie geschützt sind und welche Investitionen wichtig sind, um das Risko zu senken.

Mit uns wird die Welt sicherer, da wir schon früh erkennen, wie sich moderne Infrastrukturen, Nutzerverhalten, Applikationsentwicklung und damit auch Cyberbedrohungen verändern und darauf reagieren. https://www.trendmicro.com/de_de/business.html

Foto (v. li.): Hannes Steiner, Vice President Germany bei Trend Micro (Quelle: Trend Micro),Tim Stuchtey, Geschäftsführender Direktor des Brandenburgischen Instituts für Gesellschaft und Sicherheit (Quelle: BIGS)

Quelle: Trend Micro Deutschland


Lesen Sie mehr zum Thema "IT-Sicherheit & Kritis"

Cyberagentur evaluiert mit hoher Expertise
IT-Sicherheit & Kritis
Security

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies.   Mehr Info.      oder