Patientenlogistik – Sana Klinikum Lichtenberg bringt Digitalisierung voran

Software

Veröffentlicht 29.11.2023 16:00, Dagmar Finlayson

Startschuss für eine neue Krankenhauslogistik-Software. Das Sana Klinikum Lichtenberg treibt die Digitalisierung des internen Patiententransports voran und setzt dabei auf eine Produktneuheit: die von Grund auf neu erstellte Software Logbuch 7 des Berliner Unternehmens Dynamed. Das Klinikum im Osten Berlins verspricht sich hierdurch eine Entlastung des Pflege- und Transportpersonals sowie eine weitere Verschlankung der Transportprozesse.

Bereits seit über sechs Jahren steuert das Sana Klinikum Lichtenberg die internen Patiententransporte mit der Software Logbuch, dennoch herrschte am 22. November dieses Jahres Premierenstimmung im Haus: Zum ersten Mal überhaupt ging die vollständig neu erstellte Version Logbuch 7 in den Echtbetrieb, das Klinikum im Osten Berlins nimmt somit eine Vorreiterrolle auf dem Gebiet der digital gesteuerten Patientenlogistik ein. Mit dem Startschuss stehen den Mitarbeitenden des Klinikums zahlreiche neue Funktionen zur Verfügung, welche eine Erleichterung im Arbeitsalltag für Stationen, Funktionsstellen und den Transport ermöglichen.

So werden beispielsweise Transportaufträge nun vollautomatisch im Zuge der medizinischen Leistungsanforderung erstellt, da die neue Transportsoftware über eine Tiefenintegration in das Krankenhausinformations-System (KIS) verfügt. Ein Dashboard bietet einen Überblick über sämtliche relevanten Kennzahlen, bspw. die anstehenden Transporte und die verbleibende Zeit bis zur Abholung. Das Transportpersonal wiederum freut sich über den Einsatz der automatischen Disposition, welche selbstständig auf Grundlage von fein austarierten Vergabekriterien die Aufträge zuweist und so für möglichst kurze Wege und eine gleichmäßige Auslastung sorgt. „Wir freuen uns sehr über die neuen Features,“ so Alexander Matthes, Direktor am Sana Klinikum Lichtenberg. „Der Einsatz der Software stellt für uns einen wichtigen Schritt dar, die Klinikprozesse weiter zu digitalisieren sowie zu verschlanken und hierdurch das Personal zu entlasten, nicht zuletzt die Pflege.“

Die Umstellung auf das neue System verlief reibungslos, sämtliche Dienste und Funktionen standen zum Start der neuen Software wie gewohnt zur Verfügung. Verändert haben sich hingegen die moderne und intuitiv bedienbare Nutzeroberfläche sowie der deutlich kleiner gewordene administrative Aufwand. So sind Updates ab sofort innerhalb weniger Minuten erledigt und die Implementierung des kompletten Systems benötigt nur etwa eine Woche. „Besser hätte es gar nicht laufen können,“ bilanziert Lars Johow, Geschäftsführer der Dynamed GmbH. „Die Testphasen und Workshops im Vorfeld der Implementierung haben sich voll und ganz ausgezahlt. Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Sana Klinikum Lichtenberg einen innovativen und modernen Partner gefunden haben, der mit uns gemeinsam dieses neue Kapitel in der Krankenhauslogistik aufgeschlagen hat“. 

Über das Sana Klinikum Lichtenberg

Das Sana Klinikum Lichtenberg in der Trägerschaft der Sana Kliniken Berlin-Brandenburg GmbH ist ein akademisches Lehrkrankenhaus der Charité-Universitätsmedizin Berlin und ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung mit aktuell 661 Betten. Es verfügt über eine Notaufnahme, die Fachabteilungen Innere Medizin (Gastroenterologie, Kardiologie und Geriatrie), Allgemein- und Viszeralchirurgie, Orthopädie, Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Brustzentrum, Anästhesiologie und Intensivmedizin, Kinderchirurgie, Kinder- und Jugendheilkunde, Institut für Pathologie sowie Institut für Radiologie.

Über Dynamed und Logbuch

Die Dynamed GmbH mit Sitz in Berlin ist seit über 25 Jahren eines der führenden Unternehmen für Krankenhauslogistik, Transport und Service im Gesundheitswesen, spezialisiert auf Softwareentwicklung und Beratung. Ihr modular aufgebautes Softwaresystem Logbuch ermöglicht die Organisation und Steuerung der vielfältigen Logistik- und Versorgungsleistungen im Krankenhaus und deckt nahezu sämtliche Sekundär- und Tertiärprozesse ab. Logbuch ist in mehr als 370 Kliniken in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Schweden und Italien im Einsatz.

 

Bild: Am Tag des Software-Echtstarts vor Ort im Einsatz (v. l. n. r.): Hauke Bahnsen, Philipp Henke, Philipp-Patrick Ketelhut, Alexander Matthes, Peter Raabe, Lars Johow, Henry Weise ©Dynamed GmbH

Quelle: DYNAMED Gesellschaft für Management und Logistik im Gesundheitswesen mbH


Lesen Sie mehr zum Thema "Klinik-News"

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge

IT Störung im Klinikum Stuttgart behoben
IT-Sicherheit & Kritis
IT
Diese Webseite verwendet Cookies.   Mehr Info.      oder