bvitg-Vorstand wiedergewählt: Digitale Transformation gerade erst am Anfang

bvitg

Veröffentlicht 10.11.2021 12:00, Kim Wehrs

bvitg-Vorstand wiedergewählt: Digitale Transformation gerade erst am Anfang

  • Bei ihrer Mitgliederversammlung am 09.11.2021 haben die Mitgliedsunternehmen des Bundesverbands Gesundheits-IT (bvitg) den derzeitigen Vorstand für ein weiteres Jahr bestätigt.
  • Vorstandsvorsitzender bleibt Gerrit Schick, stellvertretender Vorstandsvorsitzender ist Andreas Kassner.
  • Ebenfalls wieder im Vorstand sind Dr. Ralf Brandner, Matthias Meierhofer, Bernhard Calmer und Heiko Mania.

 

Bei der jährlichen Mitgliederversammlung wurde der bisherige Vorstand des bvitg von den Mitgliedsunternehmen des IT-Verbands bestätigt. Vorstandsvorsitzender bleibt damit Gerrit Schick vom Gesundheitstechnologie-Anbieter Philips GmbH.

„Unser Verband blickt zurück auf vier ereignisreiche Jahre für die Digitalisierung im Gesundheitswesen. Viele neue Projekte wurden angestoßen, von der elektronischen Patientenakte über Apps auf Rezept bis hin zum E-Rezept. Diese nun zum Erfolg zu verhelfen, wird eine zentrale Aufgabe für die künftige Ministerin oder Minister im Gesundheitsressort sein. Wir als Industrie stehen bereit, dabei unseren Beitrag zu leisten und treten weiterhin für eine praxisorientierte Digitalisierung ein, die durch Mehrwerte überzeugen kann“, so Gerrit Schick anlässlich seiner Wiederwahl zum Vorstandsvorsitzenden.

Ebenfalls wieder Mitglieder des bvitg-Vorstands sind:

  • Stellvertretender Vorsitzender: Andreas Kassner (3M Deutschland GmbH)
  • Finanzvorstand: Matthias Meierhofer (Meierhofer AG)
  • Vorstandsmitglied: Dr. Ralf Brandner (InterComponentWare AG)
  • Vorstandsmitglied: Bernhard Calmer (CGM Clinical Europe GmbH)
  • Vorstandsmitglied: Heiko Mania (NursIT Institute GmbH)

Die Amtszeit des neuen Vorstands beginnt ab sofort und ist auf ein Jahr festgelegt.

 

Über den Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V.

Der bvitg e. V. vertritt in Deutschland die führenden IT-Anbieter im Gesundheitswesen, deren Produkte je nach Segment in bis zu 90 Prozent des ambulanten und stationären Sektors inklusive Reha-, Pflege- und Sozialeinrichtungen eingesetzt werden. Über 70 Prozent der Unternehmen sind international tätig. 

Die bvitg Service GmbH, die als hundertprozentige Tochtergesellschaft des bvitg e. V. auftritt, organisiert die Plattform DMEA – Connecting Digital Health.


Lesen Sie mehr zum Thema "Verbände"

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge