Andrea Fiumicelli wird neuer CEO der Dedalus-Gruppe

nach Agfa Übernahme

Veröffentlicht 16.06.2020 17:00

Die Dedalus Gruppe ist dank eines breiten Portfolios innovativer Produkte Martkführer in Europa und einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich von klinischen Systemen und Informationssystemen im Gesundheitssektor. Die Gruppe gibt nun bekannt, dass  Andrea Fiumicelli zum CEO der Gruppe ernannt wurde. Andrea Fiumicelli war einige Jahre im Ausland als Spitzenmanager für große internationale Unternehmen tätig, die im ICT (Information & Communication Technology) und HighTech-Sektor in den Bereichen Healthcare und Life Sciences in den USA, Großbritannien, Deutschland, Italien und Australien aktiv sind.  Nun kehrt er nach Italien zurück und wird die Aktivitäten der Dedalus Gruppe in allen Ländern leiten, in denen die Gruppe tätig ist. Seine Aufgabe ist es, die Entwicklung sowie die digitale Transformation der von Dedalus angebotenen Produkte und Dienstleistungen weiter voranzutreiben.

Aufbauend auf sein an der Universität Genua abgeschlossenes Studium der Physik hat Andrea Fiumicelli die technologische Entwicklung in der sich rasch verändernden Welt des Gesundheitswesens in den letzten Jahren stark vorangetrieben und wichtige Fusions- und Übernahme-Transaktionen abgeschlossen. Vor seinem Eintritt bei Dedalus trug er, basierend auf der Fusion der Computer Science Corporation mit Hewlett Packard Enterprise Services, zur Entstehung von DXCTechnology bei. Bis vor kurzem leitete er den Bereich „Healthcare & Life Sciences“ bei CSC. Zuvor trug er dank der Übernahme von iSOFT (wo er CEO war und die Fusion mit IBA Health leitete) bei CSC zur Schaffung der Segmente Healthcare (HC) und Life Sciences (LS) bei. Im Jahr 2005 war er an der Umwandlung von Agfa HealthCare in einen Global Player im Bereich der Produktion von IT im Gesundheitswesen und von Medizingeräten beteiligt.
 
Nach erfolgter Übernahme eines Teils des Bereichs Healthcare IT der Agfa HealthCare ist die Dedalus-Gruppe heute eines der wichtigsten Unternehmen der Welt im Bereich der Informationssysteme für das Gesundheitswesen. Die Dedalus-Gruppe ist in über 30 Ländern weltweit tätig, verfügt über einen Gesamtumsatz von ca. 470 Millionen Euro und hat einen Mitarbeiterstamm von über 3.500 Fachkräften.  Andrea Fiumicelli wird für die Umsetzung der Unternehmensstrategie verantwortlich sein, die auf der operativen Kontinuität der verschiedenen lokalen Unternehmen mit einer starken Unternehmensorganisation basiert.
 
Andrea Fiumicelli kommentiert: "Ich freue mich sehr, dem Management-Team dieses hervorragenden Unternehmens beizutreten, das in einer Branche tätig ist, für die ich mich schon immer begeistert habe. Das Unternehmen wurde in Italien geboren, ist aber bereits seit langem global tätig.

Ich glaube, es ist heute noch mehr als früher von essentieller Bedeutung, sich auf die digitale Transformation der Gesundheitssysteme zu konzentrieren, so wie Dedalus es erfolgreich tut.  Dies ist eine neue persönliche Herausforderung für mich. Nachdem ich viele Jahre im Ausland gelebt und gearbeitet habe, werde ich nach Italien zurückkehren, um das weitere Wachstum von Dedalus zu begleiten. Nach der kürzlich erfolgten Übernahme der ITSparte der Agfa HealthCare ist Dedalus zu einem führenden europäischen Unternehmen geworden und strebt weiteres Wachstum an, um eine Schlüsselrolle bei der Innovation und bei der digitalen Transformation von Gesundheitssystemen weltweit zu erreichen. Ich werde mit einem hochrangigen Team an Fachleuten zusammenarbeiten, das für die sehr wichtigen, weitreichenden technologischen Innovationen verantwortlich sind, die durch die signifikante Verbesserung unseres wertvollen Produktportfolios entstehen. Diese Fachleute stellen das eigentliche strategische Kapital des Unternehmens dar ".
 
Giorgio Moretti, geschäftsführender Vorsitzender der Dedalus-Gruppe, erklärt: "Ich bin stolz darauf, einen so hochkarätigen Manager wie Andrea begrüßen zu dürfen, der während seiner langjährigen Tätigkeit für mehrere große internationale Unternehmen ausgezeichnete Führungsqualitäten bewiesen hat. Er ist der richtige Mann, um die Gruppe in ihrer neuen Format und mit ihren neuen Ambitionen zu führen. Die Gruppe ist gewachsen und strukturierter geworden, richtet jedoch weiterhin ein besonderes Augenmerk auf die einzelnen Märkte, in denen sie tätig ist – allen voran Italien, Deutschland, Frankreich, Österreich und weitere 30 Länder auf allen 5 Kontinenten. Unsere Aufgabe und Verantwortung besteht darin, unseren Kunden Qualität und technologische Entwicklung zu garantieren. Wir sind in Europa zu einem führenden Unternehmen in der Branche der Informationssysteme im Gesundheitswesen geworden und gehören dank der bedeutenden Investitionen in Forschung und Entwicklung, die wir in den letzten Jahren getätigt haben und die wir in den kommenden Jahren weiter steigern werden, zu den globalen Top-Playern. Das tiefe und ganzheitliche Wissen im Bereich der Informationstechnologie für das Gesundheitswesen, das sich in unseren hochmodernen Produkten niederschlägt, sowie die Exzellenz unserer Mitarbeiter und unserer neuen Organisation wird es Dedalus ermöglichen, den Wert, den wir unseren Kunden bieten können, wollen und müssen, bestmöglich in unser Angebot zu transferien."
 
DEDALUS
 
 
Die 1982 in Florenz gegründete Dedalus Gruppe ist führender Anbieter von Gesundheits- und Diagnosesoftware in Europa und einer der größten der Welt. Die Aktionärsstruktur gewährleistet durch die Präsenz von Ardian, der größten privaten Investmentgesellschaft in Europa und der viertgrößten Investmentgesellschaft der Welt, Stabilität und große Finanzkraft. Im Jahr 2016 hat Dedalus beschlossen, seine Expansionsstrategie zu beschleunigen, indem sich das Unternehmen auf die wachsende Nachfrage nach innovativen und umfassenden Lösungen für ICT und klinische Transformation konzentrierte. Mit der Übernahme der Agfa HealthCare IT Sparte festigt Dedalus seine Führungsposition als paneuropäischer Akteur in der Branche für Software im Gesundheitswesen, mit einer marktführenden Position in den Bereichen Krankenhaus-IT (HCIS) und Diagnostik (DIS) in Deutschland, Italien und Frankreich, sowie mit einer starken Präsenz in Österreich, der Schweiz, Spanien, Belgien, China, Brasilien und an mehreren Standorten in Lateinamerika, dem Nahen Osten und Afrika. Dedalus ist insgesamt in 30 verschiedenen Ländern weltweit aktiv. Heute beschäftigt Dedalus über 3.500 hochqualifizierte Mitarbeiter und verfügt mit mehr als 1.100 Mitarbeitern über das größte F&E-Team in diesem Sektor in Europa. Dank seines hochmodernen Portfolios an Lösungen der neuesten Generation deckt Dedalus das gesamte Bedarfs-Spektrum von Betreibern im Gesundheitswesen ab und unterstützt mit seinen Lösungen über 5.000 Krankenhäuser und 5.000 Laboratorien weltweit.