Cyber-Kriminelle nutzen Corona-Impfstart aus

Analyse

Veröffentlicht 05.02.2021 11:30

Neue Statistiken weisen aus, wie stark Cyber-Kriminelle bereits die Corona-Pandemie zu ihrem Vorteil nutzen. Nachdem die erste Dosis des Pfizer-Impfstoffs ausgegeben wurde, konnte ein Anstieg von bösartigen URLs und Begriffen festgestellt werden. 

Durch Verwendung von Themen wie einem Impfstoff und COVID-Kuren sollen gefährdete Personen dazu gebracht werden, auf bösartige Links zu klicken und illegale E-Mails zu öffnen.

Die Zahlen (1) zeigen unter anderem:

  • ·Über 4.500 neue verdächtige Domains, die eine Kombination von Wörtern mit Bezug zu 'COVID-19', 'Corona', 'Vaccine ', 'Cure COVID' und mehr enthielten
  • ·934 Domains mit dem Wort "Vaccine" im Titel (611 Domains enthielten eine falsche Schreibweise des Wortes "Vaccine")
  • ·2.295 Domains enthielten das Wort "COVID" im Titel
  • ·622 Domains enthielten die Wörter "Test" oder "Testing" im Titel
  • ·Domain-Titel waren äußerst bedenklich, darunter Titel wie: 'COVID Validator', 'Testing Update', 'COVID Travelcard', 'Private Vaccine' und andere.

Insgesamt stieg die Verwendung des Wortes „Vaccine", das zwischen dem 8. Dezember und dem 6. Januar in verdächtigen Domain-Namen gefunden wurde, im Vergleich zum Monat März 2020 um 336 Prozent an. Webroot stellte außerdem fest, dass es im Zeitraum vom 8. Dezember bis zum 6. Januar einen Anstieg von 94,8 Prozent im Vergleich zu den vorangegangenen 30 Tagen gab.

(1)
Webroot analysierte die Daten zur Anzahl der mit COVID-19 in Verbindung stehenden Domains mit hohem Risiko im Dezember 2020 bis Januar 2021.

Quelle: Webroot
Foto: Adobe Stock / Andreas Prott


Lesen Sie mehr zum Thema "IT-Sicherheit"

IT-Sicherheitsverletzungen im Gesundheitswesen
IT-Sicherheit
Ransomware bleibt Hauptphänomen
Cybersicherheit effektiv managen
IT-Sicherheit
Cyberattacke
IoT-Sicherheit im Gesundheitswesen optimieren
IT-Sicherheit
Verbesserung der Datensicherheit

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge