Gesundheitswesen braucht mehr Frauen im Top-Management

Personelle Vielfalt macht Unternehmen leistungsfähiger:

Veröffentlicht 02.09.2022 10:00, Kim Wehrs

Die deutsche Gesundheitslandschaft ist weiblich – zumindest was den Bereich der Pflege angeht. In den Führungspositionen sind dagegen noch wenige Frauen beschäftigt – dabei sind sie es, die das System stützen. Wie wichtig Vielfalt im Management von Unternehmen ist, weiß Dr. Andrea David aus eigener Erfahrung. Als Strategic Executive Advisor verstärkt sie ab sofort das Team von Medix Global, einem weltweit im Gesundheitsmanagement tätigen Unternehmen. Sie unterstützt dabei Sigal Atzmon, CEO der Medix Gruppe, bei der Expansion in den deutschen Markt.


Auf den ersten Blick erscheint das deutsche Gesundheitssystem mit einer Frauenquote von 75 Prozent sehr weiblich bestimmt. Tatsächlich sind aber nur 17 Prozent dieser Frauen auf Entscheiderebene bzw. im Top-Management des Gesundheitssystems tätig. Dabei zeigen Unternehmen nach einem Bericht der Internationalen Arbeitsorganisation ILO Berlin eine bessere wirtschaftliche Performance, wenn sie in ihren Strukturen eine bunte geschlechtliche Vielfalt integrieren. Dieser Effekt setzt ein, sobald mindestens 30 Prozent der Führungsrollen mit Frauen besetzt sind. Grund für den Runden Tisch "Frauen im Gesundheitswesen“, sich für neue Arbeitsmodelle und Aufstiegschancen speziell für Frauen einzusetzen. Hier liege es an der Politik, an Organisationen und Unternehmen, entsprechende verbindliche Voraussetzungen zu schaffen.

Bestätigt wird dies auch durch eine im Harvard Business Review veröffentlichte Untersuchung von mehr als 150 Unternehmen. Demnach lassen sich nach der Integration von Frauen auf C-Level klare Veränderungen feststellen: Organisationen werden leistungsfähiger, agiler sowie offener für Veränderungen und gleichzeitig weniger offen, Risiken einzugehen. „Besonders im deutschen Gesundheitssystem braucht es Wandel und Dynamik. Die Regierung hat in den letzten Jahren wenige Reformen umgesetzt, daran muss verstärkt von innen heraus gearbeitet werden. Dafür braucht es auch starke Frauen, die das gesamte System nach vorne bringen“, erklärt Sigal Atzmon, CEO von Medix Global. "Denn es ist bekannt, dass weibliche Führungskräfte weniger traditionsverbunden, sondern aufgeschlossener dafür sind, den Status quo zu hinterfragen.“ Erst kürzlich hat sie Dr. Andrea David als Strategic Executive Advisor mit ins Boot geholt, die zuvor viele Jahre als Führungskraft und auf Vorstandsebene erfolgreich tätig war. Sie möchte nun gemeinsam mit Sigal Atzmon unter anderem das Female Empowerment bei Medix Global und in der Gesundheitsbranche insgesamt mit viel Kraft unterstützen.

Sigal Atzmon und Andrea David sind sich sicher, dass eine gesunde Mischung in der Führung wichtig für ein gesundes Unternehmen ist. "Female Leadership ist heutzutage ein Schlüsselfaktor in der Wirtschaft“, so Dr. Andrea David. "Denn Frauen im Top-Ma-nagement bringen neue Perspektiven ins Unternehmen, sie beeinflussen den Mindset in Bezug auf Veränderungen und Innovation, sodass zum Beispiel mehr in interne Forschung und Entwicklung investiert wird sowie verstärkt Werte schaffende Strategien berücksichtigt werden.“ Aus diesen Gründen bündeln die beiden erfahrenen Exekutives ihre Kräfte. Gemeinsam wollen sie Innovation und Digitalisierung vorantreiben sowie neue Shared-Value Pflegemodelle in das deutsche Gesundheitswesen bringen und gleichzeitig andere Unternehmen motivieren, stärker auf Frauen in Führungspositionen zu setzen.


Über Medix:

Medix Global (Medix) wurde 2006 gegründet und ist ein globaler, technologieorien- tierter und führender Anbieter innovativer, qualitativ hochwertiger medizinischer Managementlösungen mit Niederlassungen in London, Hongkong, Shanghai, Singapur, Jakarta, Kuala Lumpur, Bangkok, Melbourne, Mumbai und Tel Aviv; Der Kundenstamm von Medix umfasst mehr als 7 Millionen Mitglieder, verteilt auf über 90 Länder.

Die Dienstleistungen von Medix bieten Kund*innen, vor allem globalen Kranken- und Lebensversicherern, Finanzgruppen, großen Unternehmen und Regierungsinstitutio- nen, erhebliche Mehrwerte in der Welt des Gesundheitswesens.

www.medix-global.com


Lesen Sie mehr zum Thema "IT-Management"

Unter Druck durch Netzwerkstress
IT-Management
Stress

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge