Was leistet Künstliche Intelligenz im Healthcare-Sektor?

Vorlesung

Veröffentlicht 28.11.2023 14:10, Dagmar Finlayson

Auf Einladung des Forschungszentrums FUTURE AGING geben Expert*innen in zwei öffentlichen Vorlesungen Einblicke in Forschung und Praxis

Künstliche Intelligenz (KI) spielt in allen Lebensbereichen – und zunehmend auch im Healthcare-Sektor – eine wichtige Rolle. Wie sehen KI-gestützte Anwendungsfelder in diesem Bereich aus? Welche neuen Möglichkeiten gibt es? Das Forschungszentrum FUTURE AGING der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) beleuchtet dieses Thema unter dem Titel „KI für alle? – Künstliche Intelligenz im Healthcare-Sektor“ in zwei öffentlichen Veranstaltungen mit Vortragenden aus unterschiedlichen Fachrichtungen. Zu Wort kommen Expert*innen aus der Forschung und aufstrebende Talente aus den Bereichen Technik, Pflege, Sozialwissenschaften und Psychologie. Sie berichten über ihre aktuellen Projekte zu KI in der Alten- und Behindertenhilfe sowie im Krankenhaussektor.

Die öffentlichen Veranstaltungen „KI für alle? – Künstliche Intelligenz im Healthcare-Sektor“ sind ein Projekt des Forschungszentrums FUTURE AGING und werden durch das hessische Zentrum für Künstliche Intelligenz "hessian.AI" als Connectom-Vernetzungsfonds-Projekt gefördert. Sie sollen den Dialog zwischen Forschung und interessierter Öffentlichkeit fördern. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termine: Public Lectures „KI für alle? – Künstliche Intelligenz im Healthcare-Sektor“
30. November 2023 und 14. Dezember 2023, jeweils 17:45 bis 19:45 Uhr
Veranstaltungsort: Frankfurt University of Applied Sciences, Nibelungenplatz 1, 60318 Frankfurt am Main, Gebäude 4, Audimax

30.11.2023

17:45-17:50 Uhr
Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Barbara Klein, Frankfurt University of Applied Sciences

17:50-18:20 Uhr
KI als Chance im Gesundheitswesen: Von der Theorie zum maßgeschneiderten Produkt
Prof. Dr. Diana Völz, Frankfurt University of Applied Sciences

18:20-18:50 Uhr
Relevanz von KI-Anwendungen im Gesundheitswesen aus der Perspektive von Krankenversicherungen
Prof. Dr. Sibel Altin, Frankfurt University of Applied Sciences

18:50-19:30 Uhr
Mehr Lebensqualität mit KI zur Steuerung eines Roboterarms
Annalies Baumeister, Frankfurt University of Applied Sciences und Saskia Melches, Munevo GmbH

19:30-19:45 Uhr
Diskussion

14.12.2023

17:45-17:50 Uhr
Begrüßung
Prof. Dr. Barbara Klein, Frankfurt University of Applied Sciences

17:50-18:20 Uhr
KI in der medizinischen Diagnostik
Prof. Dr. Ekaterina Jussupow, Technische Universität Darmstadt und Dr. Luisa Pumplun, (ehm.) Technische Universität Darmstadt

18:20-18:50 Uhr
KI in der ambulanten Pflege
Prof. Dr. Miriam Peters und Prof. Dr. Lisa Luft, Frankfurt University of Applied Sciences

18:50-19:20 Uhr
KI im Versorgungskontext von Menschen mit psychischen Erkrankungen
Leya Küsters und Melanie Schmidt, Frankfurt University of Applied Sciences

19:20-19:45 Uhr
Diskussion

Zum Forschungszentrum FUTURE AGING:

Das interdisziplinäre Forschungszentrum der Frankfurt University of Applied Sciences forscht zu assistiven Technologien, Robotik und technikgestützten Dienstleistungen für ein selbständiges Leben, Wohnen und Arbeiten – auch bei Funktionseinschränkungen und -verlusten. In den Forschungsprojekten spielen Akzeptanz und ethische Fragen eine zentrale Rolle, ebenso wie die rechtlichen Herausforderungen und eine barrierefreie Gestaltung des Lebensumfelds samt einer inklusiven Architektur.

Weitere Informationen unter: http://www.frankfurt-university.de/futureaging

Kontakt: Frankfurt University of Applied Sciences, Forschungszentrum FUTURE AGING, Prof. Dr. Barbara Klein, Telefon: +49 69 1533-2877, E-Mail: bklein@fb4.fra-uas.de

Quelle: Frankfurt University of Applied Sciences

Symbolbild: Possessed Photography (Unsplash)


Lesen Sie mehr zum Thema "Veranstaltungen"

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies.   Mehr Info.      oder