Cyberangriffe auch auf die Kliniken Lippstadt, Erwitte und Gesecke

ITSec

Veröffentlicht 03.02.2024 17:10, Kim Wehrs

Wie die Kreispolizeibehörde in Soest Gestern Abend mitteilte gab es einen Cyberangriff auf die IT-Infrastruktur des Dreifaltigkeits-Hospitals in Lippstadt. Betroffen von diesem Angriff sind auch die dazugehörigen Krankenhäuser in Erwitte und Geseke



Die Ermittlungen zu der genauen Ursache und zu dem Ausmaß der Störung werden durch die Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime Nordrhein-Westfalen (ZAC NRW) und das Polizeipräsidium Dortmund geführt. Durch den Angriff besteht keine Gefahr für Leib oder Leben der derzeit im Krankenhaus befindlichen Patientinnen und Patienten, deren stationäre Versorgung gewährleistet ist. .



Als modernes Akutkrankenhaus der Grund- und Regelversorgung bietet das Dreifaltigkeits-Hospital Lippstadt mit seinen 14 Fachabteilungen ein umfangreiches und fortschrittliches medizinisches Leistungsspektrum für die Menschen in Lippstadt und der Region. Die rund 850 engagierten Mitarbeiter versorgen mit 295 Betten jährlich rund 14.000 stationäre und 34.000 ambulante Patienten. Quelle: Dreifaltigkeits-Hospital Lippstadt.


Es wird darauf hingewiesen, dass mit Blick auf die laufenden Ermittlungen derzeit über die Pressemeldung hinaus keine weiteren Auskünfte erteilt werden können.


Quelle: Kreispolizeibehörde Soest
Foto: Adobe Stock / Skórzewiak


Lesen Sie mehr zum Thema "IT-Sicherheit & Kritis"

IT Störung im Klinikum Stuttgart behoben
IT-Sicherheit & Kritis
IT

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies.   Mehr Info.      oder