Terminhinweis: Strukturierte Befundung in der Radiologie – Status und Zukunftsaussichten in Verbindung mit KI

Virtuelle Informationsveranstaltung

Veröffentlicht 19.11.2021 09:30, Dagmar Finlayson

In der Radiologie werden Befunde häufig frei diktiert und als Fließtext verfasst. Strukturierte Befundung kann für diesen Prozess eine sinnvolle Alternative darstellen. Vor allem werden die Informationen einheitlich und zugänglich gestaltet und können so leichter ausgewertet und verarbeitet werden. Für die strukturelle Befundung gibt es ein breites Software-Angebot, das häufig mit Künstlicher Intelligenz (KI) einhergeht. Die Algorithmen lernen aus den Eingaben der Radiologinnen und Radiologen und übernehmen dadurch bestimmte Arbeitsprozesse. Wie weit ist die Entwicklung? Wird strukturierte Befundung bereits in der Praxis verwendet? Wo liegen die Hürden?

Im Rahmen der virtuellen Veranstaltung Strukturierte Befundung in der Radiologie – Status und Zukunftsaussichten in Verbindung mit KI am Donnerstag, 9. Dezember 2021, 15.00 bis 17.00 Uhr, beschreiben profilierte Anwender ihre Erfahrungen und Software-Hersteller präsentieren ihre Lösungen. Kostenfreie Anmeldung unter Angabe des Namens, des Unternehmens und Ihrer Position über https://zukunft-teleradiologie.de/vera ... /strukturierte-befundung/.

Die beiden Einstiegsvorträge halten Priv.-Doz. Dr. Daniel Pinto dos Santos, Oberarzt im Universitätsklinikum Frankfurt am Main, und Dr. Florian Jungmann, Facharzt für Radiologie im Marienhaus Klinikum Saarlouis. Matthias Steffen, Geschäftsführer der FUSE-AI, stellt mit Steffen Rupp, Mint Medical, und Dr. Burn, Kantonspital Aarau, ein gemeinsames Projekt vor. Außerdem präsentieren Prof. Dr. Alexander Huppertz, Geschäftsführer und Gründer der Neo Q Quality in Imaging GmbH, und Daniel Fesl, AI Application Specialst bei ImageBiopsy, ihre jeweiligen Software-Lösungen für strukturierte Befundung.

Dr. Torsten Möller, Vorstand der diagnostic-network AG in Dillingen und Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Teleradiologie, ist mit seinem Buch Röntgennormalbefunde Pionier der strukturierten Befundung. Der mehrfach ausgezeichnete Autor und Dr. Uwe Engelmann, Geschäftsführer der NEXUS / CHILI GmbH, erklären, worauf es bei strukturierter Befundung aus Sicht des Arztes und der Technik ankommt, und schildern ihre Erfahrungen. Detlef Hans Franke, Geschäftsführer der gesundheitswirtschaftlichen Fachagentur FuP Kommunikations-Management GmbH, moderiert die virtuelle Veranstaltung.

Zukunft Teleradiologie

„Zukunft Teleradiologie“ ist eine Veranstaltungs-Plattform für alle, die sich mit Künstlicher Intelligenz (KI) in der Teleradiologie beschäftigen. Initiatoren sind die Deutsche Gesellschaft für Teleradiologie, Reif und Möller – Netzwerk für Teleradiologie, die NEXUS / CHILI GmbH und die gesundheitswirtschaftliche Fachagentur FuP Kommunikation. Kompetenzpartner sind die Firmen EIZO und FUSE AI. www.zukunft-teleradiologie.de


Foto: Adobe Stock / greenbutterfly  


Lesen Sie mehr zum Thema "Veranstaltungen"

Digitalisierung der Krankenhaushygiene
Veranstaltungen
Health-IT Talk am 6.12.2021
Digitale Zukunft Gesundheitswesen
Veranstaltungen
Workshop am 3.12.2021

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge