KH-IT-Frühjahrstagung Projektmanagement: Planung verhindert ein Abenteuer

KHIT

Veröffentlicht 07.04.2021 20:30, Dagmar Finlayson

Die Frühjahrstagung des Bundesverbandes der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/Leiter e.V.  KH-IT findet am 5. und 6.5.2021 virtuell statt. Themenfeld ist „Projektmanagement im Krankenhaus“. Gerade IT-Projekte haben den Ruf, länger zu dauern, mehr zu kosten und weniger zu liefern als geplant. Wie sieht Projektmanagement für das Krankenhauszukuftsgesetz KHZG aus?Antwort gibt Referent Christian Friedhoff, Leiter Digitalisierung und Technologie, Augusta-Kranken-Anstalt gGmbH in Bochum. Die Teilnehmer erhalten umsetzbare Hinweise, wie sich Chancen für erfolgreiche Projekte deutlich verbessern lassen. Im Interview mit dem Krankenhaus IT-Journal skizziert der Referent Kernpunkte.

Welche besonders wichtigen Kernpunkte bestehen beim Projektmanagement im Rahmen des KHZG?

Christian Friedhoff: Wichtig ist es, zuerst Strukturen zu schaffen. Im Fokus steht auch, das Projektmanagement-Handbuch zu erstellen und zu etablieren. Projektabläufe definieren, Rollen beschreiben und Verständnis schaffen sind weitere Aufgaben beim Projektmanagement. Ebenfalls wichtig ist es, das Berichtswesen und die Kommunikationsstruktur einzurichten. Vergessen werden sollte auch keinesfalls das Projekt-Marketing. Es ist wichtig über die einzelnen Projekte zu berichten und die Fortschritte aufzuzeigen. Im Fortgang sind interne Schulungen für zukünftige Projektmanager durchzuführen. Ein spezielles Feld stellen die Projektmanagementmethoden dar. Sie sind zu bestimmen, wobei der Spannungsbogen „Standard vs. agil vs. betriebliche Praxislaboratorien“ umfasst. Als Kernpunkte sind Projekt-Prozesse zu etablieren, eine Projektmatrix zu erstellen und schließlich die Personalplanung durchzuführen.

Was wollen Sie als Referent den Verantwortlichen aus Krankenhäusern auf der KH-IT-Veranstaltung vor allem mitgeben?

Christian Friedhoff: Als meine Take Home Points für die Teilnehmer sind von Bedeutung: 1. Planung verhindert ein Abenteuer. 2. Kommunikation schafft Transparenz und Vertrauen. 3. Situations- und Rollenverständnis sind zu schaffen. Als Schlusspunkt: 4. zeitliche und inhaltliche Kritikalität beachten und im Griff haben.

KH-IT- Profil

Der Bundesverband der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/Leiter e.V.  KH-IT ist der führende Berufsverband der Krankenhaus-IT-Führungskräfte. Der KH-IT steht allen leitenden und/oder verantwortlichen Mitarbeitern der Krankenhaus-IT offen. www.kh-it.de