Schön Kliniken investieren in hochmoderne Rehabilitationsrobotik

Robotik

Veröffentlicht 07.04.2022 12:00, Kim Wehrs

In den Schön Kliniken Bad Aibling Harthausen und Vogtareuth gibt es ab sofort je einen neuen Gangroboter für Patientinnen und Patienten mit Gehbehinderungen. Das Gangtraining mit dem LokomatPro unterstützt Betroffene jeden Alters, die aufgrund neurologischer oder degenerativer Erkrankungen Einschränkungen beim Gehen erlitten haben. Dies betrifft beispielsweise Patientinnen und Patienten mit Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, Paraplegie, Multiple Sklerose, Parkinson oder Arthrose in den Gelenken.

Bereits in der frühen Phase der neurologischen Rehabilitation von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen spielt die Wahl der richtigen Therapieintervention eine besondere Rolle für die Wiederherstellung der Steh- und Gehfähigkeit und somit für die Teilhabe am Leben. In den vergangenen Jahren etablierten sich Behandlungskonzepte mit unterstützender Technik und Therapierobotern. Mit Hilfe dieser Roboter erlernen die Patienten bestimmte motorische Bewegungsmuster und gewinnen so ihre Gangfähigkeit zurück. Die Schön Kliniken Bad Aibling Harthausen und Vogtareuth bieten bereits seit mehreren Jahren dieses spezialisierte Behandlungsangebot an. Durch die Anschaffung zweier neuer Gangroboter wurde nun erneut in die hochmoderne Rehabilitationsrobotik investiert, um Patienten weiterhin auf dem neuesten Stand der Medizintechnik zu therapieren. 

Ziel des Trainings mit dem LokomatPro der Firma Hocoma ist die langfristige Verbesserung der Gangfunktion. Dazu zählen einerseits Gangausdauer, Steigerung der Muskelkraft und Balance sowie andererseits biomechanische Parameter wie Schrittlänge und Gleichmäßigkeit der Bewegung. Aber auch die Reduktion von Spasmen wird mit dieser Methode trainiert. Die robotergestützte Therapie ermöglicht ein effektives und intensives Training und trägt dazu bei, die Genesung bestmöglich zu fördern. 

Die neue Generation des Gangroboters bietet sowohl für Patientinnen und Patienten als auch für die tägliche Arbeit der Therapeutinnen und Therapeuten zahlreiche Vorteile. Durch die bessere Software und intuitive Benutzeroberfläche ist der LokomatPro für das Fachpersonal einfacher zu bedienen. Nachdem das Gerät einmal individuell auf die Patienten eingestellt wurde, kann die Programmierung in den Folgeterminen abgerufen werden – dies bringt eine enorme Zeitersparnis. Dank verschiedener Voreinstellungen des Geräts ist eine flexible und zielgenaue Therapieeinheit möglich. Ein wesentlicher Faktor ist auch die Erhöhung der Trainingsmotivation, die durch ein direktes Feedback zur Trainingsleistung mittels aufgabenorientierter Spiele geboten wird (3D-Videos). Graphische Interaktionsmöglichkeiten stellen eine Schnittstelle zwischen allen an der Therapie Beteiligten dar: Patient/-in, Therapeut/-in und Roboter. 

In Südostbayern sind die Schön Kliniken Bad Aibling Harthausen und Vogtareuth die einzigen Kliniken, die solch ein Behandlungsangebot mit dem LokomatPro für besonders schwer Betroffene bieten. Dies unterstreicht einmal mehr die international viel beachtete Spezialisierung und Fachexpertise dieser beiden Schön Kliniken. 

Der Gangroboter der Vorgängergeneration war in Bad Aibling Harthausen seit 2001 im Einsatz, in Vogtareuth seit 2006. Für die Anschaffung der beiden Lokomaten investiert die Schön Klinik insgesamt rund 560.000 € aus eigenen Mitteln. Das Gerät der Schön Klinik Vogatreuth wurde mit einem Zusatzmodul erweitert, um ein funktionelles und motivierendes Training auch für junge Patienten ab ungefähr 5 Jahren zu ermöglichen. 

Über die Schön Klinik Bad Aibling Harthausen

Die Schön Klinik Bad Aibling Harthausen ist eines der größten neurologischen und orthopädischen Fachzentren Deutschlands mit breitem und zugleich hochspezialisiertem Behandlungsangebot. Das Spektrum reicht von der Diagnostik über Intensivmedizin, konservative und operative Akutmedizin bis hin zur Rehabilitation. Mit dem im Mai 2019 eröffneten Neubau verfügt die Fachklinik über 441 Betten und behandelt mit ihren 1.250 Mitarbeitern rund 10.700 stationäre und ambulante Patienten pro Jahr. Wesentliche Schwerpunkte in der Neurologie sind die Intensivstation, die Akutneurologie mit eigener Stroke-Unit sowie neurologischer Frührehabilitation und weiterführender Rehabilitation und auch das Alzheimer Therapiezentrum. Eine besondere Spezialisierung im Bereich der Inneren Medizin liegt für die Akutgeriatrie vor. Zu den Schwerpunkten der Orthopädie zählen das Wirbelsäulen- und Gelenkzentrum. Die Behandlungskonzepte orientieren sich an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, z. T. wirkt die Fachklinik über Forschungsprojekte an der Entwicklung neuer Verfahren mit. Dementsprechend gehören auch innovative Ansätze wie robotergestützte Therapien seit Jahren zum Behandlungsstandard.

www.schoen-klinik.de/bad-aibling-harthausen

Über die Schön Klinik Vogtareuth

Die Schön Klinik Vogtareuth ist eine international anerkannte Fachklinik mit 400 Betten. Bei der Behandlung und Rehabilitation von Kindern mit neurologischen und orthopädischen Erkrankungen sowie Fehlbildungen der Extremitäten ist sie mit ihren Spezialisierungen in Neuropädiatrie mit Epilepsie-Zentrum, Kinderorthopädie sowie Wirbelsäulen-Chirurgie mit Skoliose-Zentrum international führend. Darüber hinaus ist die Klinik spezialisiert auf Erkrankungen des Bewegungsapparats (Orthopädie, Wirbelsäulen-Chirurgie sowie Hand-Chirurgie), die Neurochirurgie mit Epilepsie-Chirurgie, die Herz- und Gefäß-Chirurgie sowie neurologische Erkrankungen, insbesondere Epilepsie. Ob konservativ oder operativ, ambulant oder stationär – die Schön Klinik Vogtareuth bietet Patienten durch alle Behandlungsphasen hindurch exzellente medizinische Unterstützung. 

www.schoen-klinik.de/vogtareuth


Lesen Sie mehr zum Thema "Klinik-News"

KI für bessere Diagnostik
Klinik-News
Partner
Kliniken stellen Software um
Klinik-News
Lörrach

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge

Hacker-Angriffe auf mehrere Kliniken in Franken
IT-Sicherheit & Kritis
Hacker
Diese Webseite verwendet Cookies.   Mehr Info.      oder