Update: elektronisches Dokumentenmanagement und digitale Archivierung - Die Münchner Archivtage 2022

Archiv

Veröffentlicht 17.06.2022 08:10, Kim Wehrs

Zwei Jahre Pandemie, zahlreiche Terminverschiebungen: Endlich finden die nächsten Archivtage wieder als Präsenzveranstaltung statt. Anwender, Experten und Industrievertreter freuen sich auf die Veranstaltung am 30. Juni und 1. Juli im Klinikum rechts der Isar (MRI) der Technischen Universität München (TUM).

Das 48. Treffen der Arbeitsgruppe "Archivierung von Krankenunterlagen" der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) befasst sich vorrangig mit dem aktuellen Stand digitaler und IHE-konformer Gesundheits- und Patientenakten. Entsprechende Archivlösungen und Enterprise Content Management Systeme stehen ebenfalls auf der Tagesordnung. Eine wesentliche Rolle spielen dabei Digitalstrategien – einrichtungsintern und institutionsübergreifend.

Den konkreten Schwerpunkt der Tagung bildet der Stand des elektronischen Dokumentenmanagements und der digitalen Archivierung in Deutschland. Präsentiert wird der Status quo durch Vorstellungen von Archivlösungen sowie IHE- und FHIR-basierten Integrationsplattformen verschiedener Einrichtungen des Gesundheitswesens. Konzepte und Lösungen des Universitätsklinikums rechts der Isar stehen ebenso auf dem Programm. Recht neu sind Themen wie Cloud-basierte und IHE-konforme Archiv- und Kommunikationsplattformen, Patientenportale, die Auswertung großer unstrukturierter Dokumentenbestände sowie das Datenmanagement und die Archivierung in der medizinischen Forschung. Hochaktuell sind die Anbindung digitaler Archive an das Leistungserbringerportal des Medizinischen Dienstes ebenso wie das digitale Meldeverfahren an Gesundheitsämter bei Infektionen.

In diesem Zusammenhang spielen Verkehrsfähigkeit und Compliance eine wesentliche Rolle. Erst standardisierte und interoperable Schnittstellen zwischen Dokumentations-, Signatur- und Archivierungsdiensten führen zu prozessunterstützenden und wirtschaftlichen Lösungen, insbesondere wenn gängige Standards wie DICOM, IHE, FHIR, CDA und KIM genutzt werden.

Während der Archivtage haben die Diskussionsmöglichkeiten und der persönliche Informationsaustausch eine enorme Bedeutung für die Weiterentwicklung und Verbreitung des Dokumentenmanagements und der Archivierung im Gesundheitswesen. Dieses Angebot ist langfristig nicht durch virtuelle Treffen zu ersetzen. Die Veranstalter freuen sich auf rege Teilnahme!

Nähere Informationen einschließlich Programm und Anmeldeformular sind hier zu finden:

https://www.gmds.de/aktivitaeten/mediz ... on-krankenunterlagen-aku/


Lesen Sie mehr zum Thema "Veranstaltungen"

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge