IT-Sicherheit aus der nerdigen Ecke holen

DigiFit

Veröffentlicht 22.10.2022 07:00, Dagmar Finlayson

Wie praktisch, dass sich immer mehr online erledigen lässt – wie lästig, dass man sich dabei mit Angriffen durch Cyberkriminelle auseinandersetzen muss. Viele Nutzer machen es ihnen zu leicht. Ihnen es leichter schwer zu machen ist Ziel von „Digitale Fitness für Bürgerinnen und Bürger – realistische Risikowahrnehmung, sichere Routinen“, kurz DigiFit. Unter Koordination von Prof. Dr. Angela Sasse, an der Ruhr-Universität Spezialistin für menschenzentrierte Sicherheit, will das Konsortium dafür sorgen, dass IT-Sicherheit verständlicher und einfacher umsetzbar wird. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ab September 2022 für drei Jahre mit rund 2 Mio. Euro gefördert.

„Bisherige Awareness-Kampagnen, die für ein größeres Bewusstsein für Bedrohungen im Internet sorgen sollen, gehen häufig schon sprachlich an den Anwenderinnen und Anwendern vorbei“, hat Angela Sasse festgestellt. Im Projekt wollen die Forschenden eine einfache Terminologie entwickeln, die jeder versteht. Außerdem geht es nicht nur darum, sich der Risiken bewusst zu werden, sondern auch darum, Routinen für den Alltag zu entwickeln, die diese Risiken eindämmen. Dazu arbeiten die Forschenden aus der Informatik – neben Angela Sasse Dr. Veelasha Moonsamy – mit einem Team aus der Pädagogischen Psychologie um Prof. Dr. Nikol Rummel zusammen.

Die neuen Ansätze werden mit verschiedenen, altersgemischten Nutzergruppen evaluiert. Materialien und Verhaltenstrainings, die im Projekt entstehen, wollen die Forschenden zielgruppenspezifisch über Gruppenschulungen und über Apps verbreiten, die ähnlich wie Fitness- oder Meditations-Apps funktionieren. Durch Influencerinnen und Influencer sowie über Gruppen- und Online-Spiele sollen die Inhalte außerdem in den sozialen Medien veröffentlicht werden.

Kooperationspartner

Von der RUB sind beteiligt die Lehrstühle für Human-Centred Security, für Systems Security und für Pädagogische Psychologie. Daneben sind Partner die Hochschule Macromedia, Köln, die AWARE7 GmbH, Gelsenkirchen, und die IT-Seal GmbH, Darmstadt.

Quelle: Ruhr-Universität Bochum

Symbolbild: Pixabay/B_A


Lesen Sie mehr zum Thema "IT-Sicherheit & Kritis"

Hacker-Angriffe auf mehrere Kliniken in Franken
IT-Sicherheit & Kritis
Hacker
Vorzeichen der Cybersicherheit 2023
IT-Sicherheit & Kritis
Security
Angriffe auf KRITIS nehmen zu
IT-Sicherheit & Kritis
Kommentar
Mehr Kommerz mit Cyberkriminalität
IT-Sicherheit & Kritis
Secure

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies.   Mehr Info.      oder