Start für HSHL-Projekt "DIDYMOS-XR": Forschung zu digitalen Zwillingen in der erweiterten Realität

Projekt

Veröffentlicht 03.03.2023 10:10, Dagmar Finlayson

Am 22. und 23. Februar 2023 fand der Kick-off des Forschungsprojekts "DIDYMOS-XR" statt, an dem auch die Hochschule Hamm-Lippstadt (HSHL) beteiligt ist. Bei dem Projekt geht es darum, Technologien zu verbessern, wie sie für sogenannte digitale Zwillinge benötigt werden. Digitale Zwillinge bilden die reale Welt im Rahmen von XR-Anwendungen, d.h. in der erweiterten Realität, ab. Das bis 2026 geplante Projekt wird von der Europäischen Union im Programm "Horizon Action Grant Budget-Based" mit insgesamt 5,9 Millionen Euro gefördert. An den Campus Lippstadt fließen gut 300.000 Euro.

Bei der Arbeit des Forschungsteams mit HSHL-Professor Dr.-Ing. Jan-Niklas Voigt-Antons wird es unter anderem um den digitalen Zwilling des Ortsteils Etteln der Gemeinde Borchen im Kreis Paderborn gehen.

An der HSHL werden sich die Forschenden im Rahmen des Projekts mit dem Sammeln der Systemanforderungen und der Evaluierung von Software und Anwendungsszenarien befassen. "Fragen, mit denen wir uns beschäftigen sind z.B.: Wie werden digitale Zwillinge von Nutzerinnen und Nutzern wahrgenommen? Welche technischen Parameter sind dabei wichtig und müssen bei der Erstellung von digitalen Zwillingen vorrangig berücksichtigt werden?", erklärt Prof. Voigt-Antons, Lehrgebiet "Angewandte Informatik mit dem Schwerpunkt Immersive Medien".

Smart City Borchen-Etteln

Hierbei wird als konkreter Anwendungsfall der Bereich "Smart City" in den Fokus genommen. Am Beispiel der Gemeinde Borchen-Etteln wird geprüft, wie sich ein digitaler Zwilling in Echtzeit an die Realität anpassen lässt. Hierzu müssen Sensordaten und technische Parameter, wie Wetterdaten, Verkehrsflussinformationen oder Bilddaten im System berücksichtig werden. Auch die Gebrauchstauglichkeit für Bewohnerinnen und Bewohner von Etteln soll dabei eine Rolle spielen.

Projektpartner sind u.a. Unity Technologies, die Joanneum Research Forschungsgesellschaft, DigitalTwin Technology und IDEALworks.

Weitere Informationen:
http://www.hshl.de/presse

Foto: HSHL-Professor Dr.-Ing. Jan-Niklas Voigt-Antons ©Helen Sobiralski /HSHL

Quelle: Hochschule Hamm-Lippstadt


Lesen Sie mehr zum Thema "Veranstaltungen"

Krankenhaus-IT-Leiterinnen und -Leiter: Bedrohung „Blackout“
Veranstaltungen
Frühjahrstagung fokussiert Ausfallmanagement und Informationssicherheit

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies.   Mehr Info.      oder