Robotik am KIT: Das H²T öffnet seine Türen

KIT

Veröffentlicht 15.11.2023 15:50, Dagmar Finlayson

Einen humanoiden Roboter in Aktion erleben – das können Besucherinnen und Besucher bei der Forschungsgruppe Hochperformante Humanoide Technologien (H2T) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Das H2T erforscht und entwickelt humanoide Robotertechnologien und -systeme, die vielseitige Aufgaben in der realen Welt in Interaktion mit dem Menschen ausführen. Während der European Robotics Week 2023 öffnet das H²T am Freitag, 17. November 2023, von 13:00 bis 17:00 Uhr seine Türen für Besucherinnen und Besucher. 

Am H²T des Instituts für Anthropomatik und Robotik des KIT erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unter der Leitung von Professor Tamim Asfour Methoden der robotischen Künstlichen Intelligenz (KI). Ziel ist es, menschengerechte humanoide Roboter und assistive Technologien zu entwickeln, welche die Lebensqualität des Menschen verbessern. Die humanoiden ARMAR-Roboter lernen aus Beobachtung des Menschen, aus natürlichsprachlicher Interaktion und aus eigener Erfahrung, um als Assistenten und Kooperationspartner des Menschen vielseitige Aufgaben im Haushalt und in industriellen Umgebungen zu bewältigen. Darüber hinaus entwickelt H2T tragbare, assistive Technologien wie personalisierte und intelligente Handprothesen oder Exoskelette, die Menschen unterstützen.

Der Tag der offenen Tür ist Teil des Reallabors „Robotische Künstliche Intelligenz“ am KIT, das vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert wird. Ziel dieses Reallabors ist es, KI in vielfältigen Experimenten und in unterschiedlichen realen Umgebungen – von Kita über Schule bis zu Museum, Bibliothek und Krankenhaus – für Menschen erfahrbar zu machen. (ase)

Weitere Informationen: Video „Wenn der Roboter in die Kita geht“:
https://media.bibliothek.kit.edu/world/2023/DIVA-2023-166_mp4.mp4

Tag der offenen Tür am H²T des KIT
am Freitag, 17. November 2023, ab 13:00 Uhr
Ort: Adenauerring 2, Gebäude 50.20, 76131 Karlsruhe

Programm

13:00 bis 17:00 Uhr

Begrüßung durch den humanoiden Roboter Pepper

Laborführungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des H²T mit Demonstrationen der humanoiden Roboter ARMAR-III, ARMAR-6 und ARMAR-DE

Demonstration von Exoskeletten und intelligenten Handprothesen

Roboter NAO zeigt Klein und Groß, wie einfach Programmieren sein kann

Als „Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ schafft und vermittelt das KIT Wissen für Gesellschaft und Umwelt. Ziel ist es, zu den globalen Herausforderungen maßgebliche Beiträge in den Feldern Energie, Mobilität und Information zu leisten. Dazu arbeiten rund 9 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einer breiten disziplinären Basis in Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts- sowie Geistes- und Sozialwissenschaften zusammen. Seine 22 300 Studierenden bereitet das KIT durch ein forschungsorientiertes universitäres Studium auf verantwortungsvolle Aufgaben in Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft vor. Die Innovationstätigkeit am KIT schlägt die Brücke zwischen Erkenntnis und Anwendung zum gesellschaftlichen Nutzen, wirtschaftlichen Wohlstand und Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen. Das KIT ist eine der deutschen Exzellenzuniversitäten.

https://events.eu-robotics.net/event/h ... mit-kunstlicher-intellige...


Lesen Sie mehr zum Thema "Veranstaltungen"

Krankenhaus-IT-Leiterinnen und -Leiter: Bedrohung „Blackout“
Veranstaltungen
Frühjahrstagung fokussiert Ausfallmanagement und Informationssicherheit

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies.   Mehr Info.      oder