Unboxing Healthcare - The Opening

Nachbericht

Veröffentlicht 23.11.2023 08:30, Kim Wehrs

Mit The Opening am 9. November wurde das erste Event der Veranstaltungsreihe zelebriert: Einen Tag mit vielen abwechslungsreichen Formaten, spannenden Persönlichkeiten, der rsten Preisverleihung und mehr halten wir dir in diesem Nachbericht fest.

Am frühen Nachmittag begrüßten die beiden Gründer von Unboxing Healthcare die zahlreich erschienenen Gäste in Berlin. Wofür unser Purposeunternehmen steht und wie sich die Gesundheitsbranche weiterentwickeln sollte, erläuterten die Co-Gründer Dr. Tobias Krick und Björn Zeien, bevor sie die Eventpartner:innen auf die Bühne bitteten. Bei Unboxing Healthcare geht es um die aktive Gestaltung der Zukunft des Gesundheitswesens. Dazu sind wir angetreten und dazu gibt es auch Veranstaltungsformate wie dieses.

Unser besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Eventpartner:innen, die die Veranstaltung ermöglicht haben: HMM DeutschlandidanamazarsMicrosoftSiemens Healthineers und probatix. Im Interview mit den Gründern diskutierten die Unternehmensvertretenden ihre Visionen von der Zukunft des Gesundheitswesens in den folgenden Bereichen: Apotheke, ambulante Versorgung, Heil- und Hilfsmittel und die zukünftigen Herausforderungen in weiteren Bereichen, vor allem aber auch die Chancen, die sich neueröffnen.

Es folgte die Vorstellung des Zukunftsprojekts „meinkrankenhaus.bayern“: Andreas Lange, CTO der Klinik IT eG, und Thilo Mahr von Siemens Healthineers stellten gemeinsam die Grundidee und technische Architektur des Patient:innenportalsystems vor, das Interoperabilität zwischen Kliniken und verschiedenen Datensystemen in den Fokus rückt. Auf die Frage von Dr. Tobias Krick hin, legte Lange dar, welche „Gelingensfaktoren“ für eine erfolgreiche Umsetzung solcher Projekte notwendig seien.

In einem anschließenden Impulsvortrag präsentierte Roland Bernhardt, Senior Specialist Azure Data & Artificial Intelligence bei Microsoft Deutschland GmbH, den Einfluss, den Künstliche Intelligenz bereits heute auf die Gesundheitsversorgung von morgen hat. In einer Livedemo der Generativen KI aus dem Unternehmen stellte Bernhardt die konkrete Anwendung eines personalisierbaren Chatbots für medizinische Zwecke vor. Die bereits gegenwärtige mögliche Anwendung der KI, die oft noch als Zukunftstechnologie bezeichnet wird, sorgte im Publikum für Begeisterung.

Anschließend betraten die Teilnehmenden der Podiumsdiskussion die Bühne: Bérengère Codjo (Expertin Digital Health bei der BARMER), Alina Dahmen (Medizinische Direktorin am Klinikum Wolfsburg), Nils Dehne (Geschäftsführer der Allianz Kommunaler Großkrankenhäuser), Matthias Mieves (Mitglied des Bundestages für die SPD), Marcel Weigand (Leiter Kooperationen und digitale Transformation bei der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland), Alexandra Widmer (Oberärztin bei Ameos) und Christine Vogler (Präsidentin von Deutscher Pflegerat e.V.) machten gemeinsam einen „Realitätscheck“ zur Digitalisierung im Gesundheitswesen und diskutierten ihre Vorstellung von einer gelingenden Gestaltung der Zukunft. Mit einer Vielzahl von Perspektiven kamen die Panelist:innen im Austausch mit Dr. Tobias Krick und miteinander ins Gespräch. „Wir brauchen Veranstaltungen wie diese“, findet Alexandra Widmer, „ich wünsche mir Veränderung.“ In späteren Gesprächen berichteten die Teilnehmenden, dass sie großen Mehrwert auch in diesem Format sahen: Es passiere viel zu selten, dass Vertretende aus der vielfältigen Branche miteinander auf der Bühne stehen würden und ihre Perspektiven einem Publikum in dieser gebündelten Form präsentieren könnten.

Im Anschluss daran ging es mit drei Workshops weiter, je einer zu einem unserer Leitthemen: Digital Transformation (geleitet von mazars), Future Leaders (von Dr. Tobias Krick) und Future Healthcare (von Björn Zeien). Über die Nutzung von KI-Anwendungen im Gesundheitswesen zu der Zukunft der Arbeit in diesem bis hin zu sektorübergreifender Zusammenarbeit sowie Digitalisierung erstreckten sich die Workshops thematisch. In diesem anderthalbstündigen Programmpunkt standen die Eventteilnehmenden am stärksten im Mittelpunkt: Mit ihrer eigenen Expertise, die sie mitbrachten, bündelten sie ihre Ansichten über verschiedene Aspekte dieser Leitthemen. Nach einem Get2gether im Foyer des Veranstaltungsorts Ursprung stellte die Workshopleitenden die Inhalte und Ergebnisse dem Publikum vor.

Dafür, dass dieses Event zu einem besonderen Opening unserer Veranstaltungsreihe werden konnte, sorgen auch die folgenden Programmpunkte: In den Elevator Pitches stellten drei junge Unternehmer:innen ihre Start-ups vor: Fiona Hackmann (Gründerin und CEO) stellte mit Catchup Applications ein digitalbasierte Krankenhausleitsystem vor; Jan Kirchhoff (Gründer und CEO) präsentierte mit medicalvalues KI-gestütze Labordiagnostik und Christian Ruff (Gründer und CEO) pitchte QRaGo, ein System zur digitalen Organisation der Pflegelogistik.

Abgerundet hat den Abend inhaltlich die erstmalig durchgeführte Preisverleihung des TOP Digital Healthcare Influencer:innen-Awards: Laura Wamprecht (auf Platz 5), Farina Schurzfeld (auf Platz 4), Inga Bergen (auf Platz 3) und Björn von Siemens (auf Platz 2). Als TOP Digital Healthcare Influencer:in 2023 zeichnet die Unboxing Healthcare, basierend auf den Ergebnissen des Community-Votings, Miriam Golis aus.

Mit einem Flying Buffet und Finger Food in der Lounge konnten wir mit den Gästen einen erfolgreichen Tag ausklingen lassen und weitere spannende Gespräche führen. Einen Raum auch für Networking zu schaffen, sehen wir als essentiellen Beitrag für unsere Gäste und die Unboxing Healthcare Community an. Wir haben auch mit dieser Veranstaltung Menschen zusammengebracht, die zusammengehören.


Quelle: Unboxing Healthcare

 


Lesen Sie mehr zum Thema "Veranstaltungen"

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies.   Mehr Info.      oder