ADAC baut Gesundheitsangebot weiter aus - Kooperation mit Doctolib

App

Veröffentlicht 05.02.2024 15:00, Kim Wehrs

Der ADAC entwickelt sein Angebot im Bereich Gesundheit weiter. Nachdem der Verein über eine eigene App (Medical App) Mitgliedern bereits Zugang zu telemedizinischer Beratung im Ausland und Apothekenservices vermittelt, kommen nun weitere wesentliche Leistungen hinzu.

Ab sofort kann über die ADAC Medical App telemedizinische Beratung auch in Deutschland gebucht werden. Nutzer können in der App jedoch auch einen Vorort-Arzt-Termin buchen sowie über den Symptomcheck erste Empfehlungen bei gesundheitlichen Problemen erhalten. Mit dieser Kombination an Leistungen bietet die ADAC Medical App als erste Plattform in Deutschland einen digitalen Rundum-Service für medizinische Hilfe. Symptom-Check und Apothekenservices können dabei unabhängig von einer ADAC Mitgliedschaft von allen Usern der App genutzt werden. Beim Aufbau dieses digitalen gesundheitlichen Versorgungspfades setzt der ADAC auf Kooperationen mit etablierten Partnern aus dem Medizinwesen: Für die digitale Terminbuchung und Kommunikation mit Arztpraxen kann der Club auf den Service von Doctolib mit rund 90.000 Gesundheitsfachkräften in Deutschland zurückgreifen. 


Neu in der ADAC Medical App: Symptomchecker und telemedizinische Behandlung in Deutschland

Beim Aufbau dieses digitalen gesundheitlichen Versorgungspfades setzt der ADAC auf Kooperationen mit etablierten Partnern aus dem Medizinwesen: Für die digitale Terminbuchung und Kommunikation mit Arztpraxen kann der Club auf den Service von Doctolib mit rund 90.000 Gesundheitsfachkräften in Deutschland zurückgreifen. Mit dem Partner TeleClinic kann der ADAC den schnellen Zugang zu telemedizinischen Leistungen bei über 1.400 in Deutschland niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten ermöglichen. ADAC Mitglieder erhalten damit in der Regel binnen drei Stunden einen Termin. Beim dritten neuen Service stellt die Medical App ihren Nutzern den Symptomchecker von Infermedica zu Verfügung. Damit kann eine frühe Symptom-Analyse mit anschließender Beratung zur weiteren Behandlung bereitgestellt werden.

Mit dem Start der drei neuen Features in der Medical App erweitert der ADAC das bereits seit vielen Jahren praktizierte Engagement im Gesundheitssektor mit Luftrettung (ADAC Stiftung), Auslandskrankenschutz und Ambulanz Service (beide ADAC SE). „Mit der erweiterten ADAC Medical App können wir Mitgliedern jetzt einen digitalen Zugang zu einer echten Rund-um-Versorgung gewährleisten, die den Alltag erheblich erleichtern kann“, so ADAC Vorstand Dr. Dieter Nirschl.

Die ADAC Medical App kann kostenlos im Play Store oder App Store heruntergeladen werden. Der Zugang zur telemedizinischen Beratung im Ausland erfordert eine ADAC Premium-Mitgliedschaft oder eine ADAC Auslandskranken-Versicherung sowie eine entsprechende Verifizierung.

Weitere Informationen dazu unter www.adac.de/medicalapp

Quelle. ADAC


Lesen Sie mehr zum Thema "Patientenportal-News"

Data Storytelling zur Patientenaufklärung
Patientenportal-News
Bildung

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies.   Mehr Info.      oder