Aus Erfahrung entstanden, für die Zukunft gemacht

Zeitsparende Kommunikation im Gesundheitswesen

Veröffentlicht 06.07.2020 22:00

Am Anfang steht der Notruf – und am Ende erfreulicherweise oft die Entlassung eines gesunden Patienten und der Dank an das Krankenhauspersonal. Dazwischen liegen professionelle Eile, einstudierte Abläufe, Pflege und Genesung. Auf der einen Seite sind dafür erfahrene Fachkräfte unerlässlich, auf der anderen Seite ist die Kommunikation untereinander entscheidend für eine gelungene Behandlung.

Zeit und Informationen entscheiden allerdings auch über das wirtschaftliche Wohl der Klinik, denn die Ressourcen sind knapp und die Anforderungen hoch. Zudem verschiebt sich die Demographie hin zu mehr älteren und damit pflegebedürftigen Menschen, was den Druck auf das Personal zusätzlich steigert. Aktuell belastet darüber hinaus auch noch die Coronapandemie die Gesundheitssysteme.

Um hier Lösungen zu finden, begleitet Avaya diese Entwicklung seit Jahrzehnten. Was mit reiner Telefonie begann, ist heute eine übergreifende Kommunikationslösung, die sämtliche Schritte der Patientenbetreuung mit einbezieht. Vom Notruf über die Alarmierung, von der intelligenten Anrufsteuerung bis zur Videovisite, vom Service-Call bis zum Patienten-Entertainment sorgen die Lösungen von Avaya dafür, dass sich das Pflegepersonal auf seine eigentlichen Aufgaben konzentrieren kann: Menschen zu betreuen und zu versorgen.

Als erfahrener Anbieter von Kommunikationslösungen weiß Avaya, dass Kommunikation immer dann am besten funktioniert, wenn die Benutzung der Geräte und Medien intuitiv ist. Wenn Mitarbeiter – und auch Patienten – ganz selbstverständlich die Anwendungen nutzen können, sinkt zum einen die Hemmschwelle gegenüber Neuerungen und verbessert sich zum anderen die Effizienz und Qualität des Informationsaustauschs.

Diese Benutzerfreundlichkeit reflektiert jetzt insbesondere die neue Medial-App. Sie bündelt wichtige Komponenten der Krankenhaus-IT in einem Interface, das je nach Nutzergruppe ganz unterschiedliche Funktionen bereitstellt.

Patienten können etwa in der Medial-App ihre Bedürfnisse komfortabel anmelden. Alltägliche Services wie das Ordern der Mahlzeiten, Bestellungen aus der Cafeteria oder andere nichtmedizinische Dienstleistungen lassen sich über die App in Anspruch nehmen. Das vereinfacht die Kommunikation mit den Patienten und reduziert unnötigen Aufwand für das medizinische Fachpersonal. Zudem kann die Klinik beispielsweise Patienteninformationen und Fragebögen über die App anbieten

Darüber hinaus können die Patienten die App als Plattform zur Kommunikation mit dem Personal via Text- oder Sprachnachricht nutzen. Eine gesicherte Instant-Messaging-Lösung ermöglicht eine direkte Verbindung, mit der das Personal sofort einschätzen kann, was ein Patient benötigt und wie dringend die Anfrage ist. Die zielgerichtete Erfüllung der Bedürfnisse verbessert so die Patientenzufriedenheit.

Weiterhin kann über die Medial-App das Entertainment gesteuert und auch direkt bezahlt werden. Aus einem umfangreichen Angebot an TV- und Radiosendern, die über das für Patienten und Besucher freigegebene Kliniknetzwerk eingespielt werden, kann jeder Patient sein individuelles Programm zusammenstellen und via Smartphone bedienen. Die Integration von Online Payment Partnern der Klinik ermöglicht die komfortable, individuelle Buchung von  Telefon-, Internet- und TV-Diensten. Schon Besucher und ambulante Patienten können die App nutzen, um beispielsweise das leistungsstarke WLAN der Klinik für die Dauer ihres Aufenthalts zu buchen.

Dem Klinikpersonal ermöglicht die App derweil Zugriff auf die Kommunikationssysteme des Hauses. Sie können damit telefonieren, Textnachrichten versenden, die Alarme mobil einsehen und sind so auch erreichbar, wenn sie im Haus oder auf dem Campus unterwegs sind.

Der gemeinsame Zugriff von Patient und Fachpersonal auf eine einheitliche Plattform verbessert zudem die Transparenz für beide Seiten. Schließlich ermöglicht die Medial-App die mobile Leistungserfassung am point of care und erleichtert so die Administration der Patientendaten. Die einzige Voraussetzung für die Nutzung ist, dass die entsprechende Klinik ein Avaya Medial-System in der Version 6.0 benutzt und seinen Patienten zur Verfügung stellt. Dann kann die App individuell auf die Klinik eingestellt werden.

Die Medial-App ist damit ein weiterer Baustein einer langen, erfolgreichen Reihe von Lösungen für die Krankenhauskommunikation. In dieser App sowie den darunterliegenden Systemen stecken unsere über viele Jahre gesammelten Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit Kliniken und Pflegeeinrichtungen – immer mit dem Ziel, die schwere aber lebenswichtige Arbeit in diesen Einrichtungen so gut wie möglich zu unterstützen und zu erleichtern.

Weitere Informationen zur Avaya Medial App und den Komplettlösungen für Kommunikation im Gesundheitswesen finden Sie unter www.avaya.com/de/medial

###

 Über Avaya  

Der Erfolg von Unternehmen wird von guten Kundenerfahrungen bestimmt. Die Kommunikation ist dabei ein grundlegender Faktor. Jeden Tag basieren Millionen dieser Erfahrungen auf unseren Lösungen. Seit über einhundert Jahren ermöglichen wir Unternehmen auf der ganzen Welt, dank intelligenter Technologien, gewinnbringend zu arbeiten. Avaya entwickelt offene, konvergente und innovative Lösungen, um die Kommunikation und Zusammenarbeit zu verbessern und zu vereinfachen - in der Cloud, vor Ort oder als Hybridmodell. Um Ihr Geschäft zu stärken, stehen wir für Innovation, Partnerschaft und Zukunftssicherheit. Wir sind das richtige Technologieunternehmen an Ihrer Seite und bringen Ihre Kommunikation auf die Höhe der Zeit.  
Bieten Sie exzellente Kundenerlebnisse – Experiences That Matter. Besuchen Sie uns unter www.avaya.com/de

 

###

 

Quelle: Avaya

Bild: Adobe Stock