Smart Hospital: IT-Personal ist das wichtigste Kapital

Forum

Veröffentlicht 06.05.2022 06:30, Wolf-Dietrich Lorenz

Das Gesundheitswesen durchläuft einen großen Veränderungsprozess. Wie diese digitale Transformation gelingt, erörtern auf dem „Smart Hospital Excellence Forum 2022 am 7. und 8.6.2022 in Frankfurt am Main renommierte Expert*innen. Im Blick stehen auch Krankenhäuser als Dienstleistungsunternehmen und ihr IT-Personal. Hieran jedoch mangelt es. Im Round Table „Erfahrungsaustausch: IT-Personal im Krankenhaus finden und halten“ sollen IT-Manager ihre Erfahrungen untereinander teilen. Moderator ist Wolf-Dietrich Lorenz, Chefredakteur Krankenhaus-IT-Journal.

Der viel beklagte Fachkräftemangel und der wachsende Kostendruck werden die deutschen Krankenhäuser weiterhin stark beeinflussen. Zwar erscheinen die erwarteten Auswirkungen der Digitalisierung auch durch das KHZG in zahlreichen Studien positiv. Die Häuser sind sich der daraus resultierenden Chancen bewusst.

Wenn den Krankenhäusern notwendige Fachkräfte nicht zur Verfügung stehen, können Leistungen nicht oder nur reduziert erbracht werden. Fachkräfte zu rekrutieren und so effizient wie möglich einzusetzen, sie zu motivieren und sie zu halten, das gehört daher zu den Kernaufgaben des verantwortlichen IT-Managers. Erfolgsfaktoren sind eine fundierte Ausbildung und das weitreichende Angebot zur Fortbildung und Weiterqualifizierung.

Newcomer im Blick

Im Round Table „Erfahrungsaustausch: IT-Personal im Krankenhaus finden und halten“ soll zunächst der Newcomer im Blick stehen. Sein Weg kann über Realschulabschluss, Fachabitur, Abitur zum Fachinformatiker führen. Praktika, Quereinstiege und Ausbildungskooperationen kommen dabei zum Tragen.

Einsteiger sind aktiv durch Initiativbewerbungen. Sie zeigen ihre guten Qualifikationen, nicht zuletzt auch aufgrund der provokativen Ansprache in sozialen Medien und Anzeigen.

Krankenhausverantwortliche gehen dabei bei der Rekrutierung auf das mobiles Kommunikationsverhalten der Zielgruppe ein (z.B. One-Click-Onlinebewerbung über mobile Endgeräte). Wichtig sind konkrete Inhalte bei der Rekrutierung anstelle hohler Floskeln.

Einsteiger ist das Spannungsfeld bewusst: „Arbeiten um zu leben“ vs.  „Leben um Karriere zu machen“.

IT-Stammpersonal gezielt qualifizieren

Beim IT-Stammpersonal gehören gezielte Qualifikationen oder ein berufsbegleitendes Studium zu den wegweisenden Kriterien. Wie das Round Table aufzeigen will, ist für Krankenhäuser wichtig: selber ausbilden und Mitarbeiter fortbilden, dabei nicht anwarten, sondern zukunftsweisende Themen anbieten.

Die interne IT-Ausbildung sollte auch die klinischen Anwender einbeziehen. Die fortschreitende Nutzung von IT muss durch deren Wissen unterstützt und ausgebaut werden.

Für den Einstieg in der Führungsebene sind besondere Schlüsselfaktoren wichtig. Schlüsselpunkte will das im Round Table beleuchten.

Bindung zu Team und Unternehmen

Der Markt für Informationstechnik wird 2022 wie im Vorjahr branchenübergreifend überdurchschnittlich zulegen. Das Wachstum in der Informationstechnik spiegelt den Trend zu neuen Arbeitsplatzkonzepten wie Homeoffice und hybrides Arbeiten, die sich in der Pandemie durchgesetzt haben und auch darüber hinaus bestehen werden. Nachfrage und Personalwettbewerb auch in der Healthcare-Branche verstärken sich.

Das Round Table „Erfahrungsaustausch: IT-Personal im Krankenhaus finden und halten“ will Motive für enge Bindung zu Mitarbeitern im Team und ans Unternehmen ansprechen. Nährboden sind Wertschätzung, gute Arbeitsbedingungen, Transparenz, Weiterbildungsprogramme und Führung zur Selbstständigkeit für engagierte, zufriedene und kreative Mitarbeiter. Das Gesamtpaket muss stimmen.

Bindungsmotiv sind marktgerechte Vergütung sowie wirksame Anreiz- und Steuerungsinstrumente. Ein Manko im Krankenhaus, daher sind sie zu optimieren: Durch variable Gehaltssysteme mit qualitativen und quantitativen Zielvereinbarungen und der unternehmerischen Teilhabe an Firmenerfolgen.

IT-Manager machen alle gleiche Erfahrungen. Führung in einer digitale Transformation wird anonymer und schwieriger. IT-Personal ist dabei das wichtigste Kapital. Hier wird oftmals noch zu wenig auf das eigene Potential geachtet. Da der Personal-Markt für Krankenhaus-IT eng ist,  lohnt es, Erfahrungen über erprobtes Personalmarketing untereinander zu teilen.

Programm-Highlights 

Opening Speech

Von der Klinik zum Smart Hospital Prof. Dr. David Matusiewicz, Professor für Medizinmanagement, Direktor des Forschungsinstituts für Gesundheit & Soziales, FOM Hochschule & Founder - Digital Health Academy

Keynote

Weichenstellung für eine erfolgreiche Zukunft: Krankenhaus im digitalen Wandel

Inga Bergen, Founder, Visionäre der Gesundheit

Best-Practice-Impuls

Ärzte als Taktgeber bei der Digitalisierung

Priv. Doz. Dr. Dominik Pförringer, Orthopäde & Founder #MKHLTHDGTL

 

Best-Practice-Impuls

Blick über den Tellerrand – Das Smart Hospital in Dänemark am Beispiel des Universitätskrankenhauses in Aarhus

Prof. Dr. Wolfgang Deiters, Professor für Gesundheitstechnologien, Hochschule für Gesundheit Bochum (tbc)

 

Keynote

Smart Ethics – Ethische Dimensionen der Zukunftsmedizin

Prof. Dr. Stefan Heinemann, Ethik der digitalen Medizin und Gesundheitswirtschaft, FOM Hochschule/Universitätsmedizin

 

Erfahrungsaustausch: IT-Personal im Krankenhaus finden und halten

Wolf-Dietrich Lorenz, Chefredakteur, Krankenhaus-IT-Journal

 

Digi-Health-Talk Expertengespräch zur Digitalisierung im Krankenhaus mit dem Auditorium

https://smarthospital-excellenceforum.com/juni/

 
Foto: Smart-Hosptal Excellenceforum 2021


Lesen Sie mehr zum Thema "Veranstaltungen"

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge