Neue Online-Schulung zur TI-Anwendung KIM

Kommunikation im Gesundheitswesen:

Veröffentlicht 25.06.2021 10:00, Dagmar Finlayson

Das Beratungs- und Schulungsunternehmen DG Digitales Gesundheitswesen hat das Portfolio seiner Online-Schulungen zu den aktuellen Digitalisierungsprozessen in Praxen, Kliniken und Medizinischen Versorgungszentren erweitert. Ab sofort steht den Beschäftigten im Gesundheitsbereich zusätzlich zum bestehenden Angebot ein Online-Kurs zu KIM (Kommunikation im Medizinwesen) zur Verfügung. Mit KIM werden die technischen und organisatorischen Grundlagen beispielsweise für die Übermittlung von elektronischen Arztbriefen und elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen (eAU) innerhalb der Telematikinfrastruktur (TI) geschaffen.

Die Online-Schulung liefert einen Überblick über die Funktionen von KIM, die technischen Voraussetzungen und organisatorische Aspekte wie die Einrichtung von KIM-Adressen sowie die Vergütung.  Erläutert werden außerdem den Umgang mit dem KIM-Postfach im Arbeitsalltag und das Vorgehen beim Versand von KIM-Nachrichten mit Anhängen wie zum Beispiel eArztbriefen.

Kompakte Schulungen mit Zertifikat zu allen Anwendungen der Telematikinfrastruktur

Der Kurs ergänzt das Online-Angebot der DG-Lernplattform zum Themenschwerpunkt Telematikinfrastruktur, das bereits drei videobasierte Schulungen umfasst: "Grundlagen der Telematikinfrastruktur (TI)", "Elektronische Patientenakte (ePA)" sowie "Notfalldatenmanagement (NFDM) und elektronischer Medikationsplan (eMP)" werden jeweils in unterschiedlichen Varianten für die Belegschaften in Arztpraxen und Krankenhäusern angeboten.

"Unser Ziel ist es, kompakte Online-Kurse zu allen Anwendungen der Telematikinfrastruktur für diejenigen Beschäftigten in Kliniken und Praxen anzubieten. die das Gesamtthema verstehen müssen, um die Digitalisierung ihrer Arbeitsprozesse in den kommenden Monaten und Jahren praktisch umsetzen zu können", sagt Martin Fiedler, Geschäftsführer des Beratungs- und Schulungsunternehmens DG Digitales Gesundheitswesen. Vervollständigt werde das Portfolio deshalb in den nächsten Wochen und Monaten durch Online-Schulungen zur elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) sowie zum E-Rezept. In Planung befänden sich darüber hinaus Angebote zu Digitalisierungsthemen im Gesundheitswesen jenseits der Telematikinfrastruktur - wie zum Beispiel im Bereich IT- und Informationssicherheit.

Der Zugang zur KIM-Schulung kostet für Einzelnutzer 39 Euro. Die Kurse können sowohl für einzelne Beschäftigte als auch für bestimmte Nutzergruppen oder komplette Belegschaften in Praxen, Kliniken und Medizinischen Versorgungszentren gebucht werden.

Zusätzlich zu den Schulungsvideos erhalten die Teilnehmer der DG-Onlinekurse ergänzendes Material für die Verwendung in ihrem Arbeitsalltag. Darüber hinaus wird die Teilnahme an der Schulung bei erfolgreichem Absolvieren eines anschließenden Wissenstests durch ein persönliches Zertifikat dokumentiert. Diese Zertifikate ermöglichen Praxisinhabern und Krankenhausleitungen einen Überblick über den Stand der digitalen Qualifizierung von Beschäftigten und insbesondere die Weiterbildung zu den Themen, die mit den Anwendungen der Telematikinfrastruktur verbunden sind.

                                                                                                                     

LINK zur Plattform

https://lernplattform.digitales-gesundheitswesen.de



Über DG Digitales Gesundheitswesen

DG Digitales Gesundheitswesen wurde 2019 von Dr.-Ing. André Kaeding und Martin Fiedler gegründet und richtet sich mit Beratungs-, Schulungs- und Kommunikationsangeboten an Einrichtungen und Beschäftigte des Gesundheitswesens. Ziel ist es, sowohl Führungskräfte als auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Praxen, Kliniken und MVZ wirksam bei der Gestaltung von Veränderungsprozessen zu unterstützen, die mit der Digitalisierung verbunden sind. Zu einem Schwerpunkt hat sich dabei die Beratung von Krankenhäusern und Klinikverbünden bei der Anbindung an die Telematikinfrastruktur (TI) und der Einführung der TI-Anwendungen - wie der elektronischen Patientenakte - entwickelt. Seit 2019 hat das wachsende Team von DG Digitales Gesundheitswesen in mehr als 20 Krankenhäusern, darunter sieben Universitätsklinika, Beratungsprojekte zu digitalen Veränderungsprozessen erfolgreich umgesetzt.

www.digitales-gesundheitswesen.de


Quelle Bild: Pixabay/athree23


Lesen Sie mehr zum Thema "Veranstaltungen"

Digitalisierung der Krankenhaushygiene
Veranstaltungen
Health-IT Talk am 6.12.2021
Digitale Zukunft Gesundheitswesen
Veranstaltungen
Workshop am 3.12.2021

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge