KH-IT Herbsttagung 2023: Best Practices-Migration komplett in die AWS-Cloud

Tagung

Veröffentlicht 03.09.2023 06:00, Dagmar Finlayson

Die KH-IT-Herbsttagung 2023 am 20. und 21.09.2023 in Dresden informiert über „Interoperabel auf dem Weg in die Cloud?" Aus der Praxis für die Praxis werden Experten den Verantwortlichen der Krankenhaus-IT wertvolle Impulse für interdisziplinäre Umsetzungen geben. Vor allem geht es um Konzeption und Realisierung von zukunftsweisenden Lösungen. Florian Wanner wird dabei Einblicke geben, wie die komplette Migration eines Krankenhauses in die AWS-Cloud gelingt. Cloud-Nutzung in Deutschland ist nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch umsetzbar. Gastgeber ist das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden.

Welches sind hauptsächliche Voraussetzungen, um die gesamte Klinik-Infrastruktur in die Cloud zu überführen und zu betreiben?

Florian Wanner,: Technisch gesehen lässt sich jede Krankenhaus-IT in die Cloud migrieren. Wichtigste Voraussetzung für den Erfolg ist eine tragfähige und ganzheitliche Cloud-Strategie, die die Benefits der Cloud maximal ausschöpft. Viele Aspekte lassen sich dann einmalig entwickeln und für jede Applikation wiederverwenden - beispielsweise Security-Aspekte. Beispielsweise haben wir sehr gute Erfahrungen mit dem Landing Zone-Konzept  gemacht. Unsere Health Landing Zone definiert ein Framework, in das neue Applikationen deployed werden können. Eine Landing Zone ist eine gut aufgebauter Multi-Account Umgebung, die skalierbar und sicher ist.  Netzwerk- und Security-Aspekte sind Teil der Landing Zone und müssen nicht für jede Applikation separat konzeptioniert werden. Das beschleunigt die Migration und reduziert die Fehleranfälligkeit.

Ferner sollte eine klare Datenstrategie festgelegt werden, um eine nahtlose und schnelle Integration weiterer Dienste zu ermöglichen. Daten und Datenstrukturen sollten hier neu und wenn möglich Cloud-nativ gedacht werden. Ein Health Data Lake mit definierter Data-Governance ist da der zukunftsorientierte Ansatz.

Schlüssel zum Erfolg ist am Ende das klare Commitment der Organisation zur Migration der Anwendungsplattform. Teilweise Migration und Lift and Shift-Ansätze heben selten das Potential der Cloud.

Welche gewandelten Aufgaben und Anforderungen für das IT-Management durch die komplette Migration eines Klinikums in die Cloud ergeben sich?

Das IT-Management wird sich künftig viel stärker um die Applikations-Ebene kümmern können. Florian Wanner: Der Betrieb von Infrastruktur, Netzwerken und Security auf Netzwerkebene wird stark skaliert, da parametrisierbare Standardkomponenten aus der Cloud genutzt werden. Durch höher abstrahierte Dienste optimiert die IT ihre Wertschöpfungstiefe. Das senkt extrem das Risiko durch menschliche Fehler und beschleunigt den Innovationszyklus. Beim weiterhin zunehmenden Fachkräftemangel sind optimierte Strategien zum Sourcing von Diensten statt reinem Outsourcing von Tätigkeiten gefragt.

Was wollen Sie den Teilnehmern aus dem Krankenhausmanagement bei der Herbsttagung 2023 vor allem vermitteln?

Florian Wanner: Wir haben das erste Krankenhaus in Deutschland komplett in die AWS-Cloud migriert. Ich werde von unseren Erfahrungen berichten und Einblick geben in Best Practises, wie die Migration gelingt. Dabei werde ich auch die Vorteile der Landing Zone und des Health Data Lakes am Praxisbeispiel darstellen. Die Teilnehmer werden verstehen, welche Strategien funktionieren und welche Fehler sie vermeiden können.

 

FotoFlorian Wanner, Geschäftsführer kite Consult GmbH: “Schlüssel zum Erfolg ist am Ende das klare Commitment der Organisation zur Migration der Anwendungsplattform.”


Knowhow-Angebot des KH-IT

Der KH-IT bietet als Berufsverband den Führungskräften aus der Krankenhaus-IT und der Medizintechnik eine Plattform zum Austausch von Erfahrungen und Wissen. Seine Mitglieder begleiten und gestalten in verschiedenen Gremien die Entwicklung der Rahmenbedingungen für die Digitalisierung im Gesundheitswesen. Der Verband unterstützt seine Mitglieder im permanenten Wandel vom Techniker hin zum Business Enabler. Dazu bietet der KH-IT neben den Tagungen auch zahlreiche Seminare an, www.kh-it.de/seminare.html.

Bis Ende 2023 sind folgende Seminare geplant:

  • IT-Recht aktuell / IT-Vergabe / KHZG Online am 27.09.2023
  • Fit für die Cloud Online am 16./17.10.2023
  • Projektmanagement im Krankenhaus Online am 24./25.10.2023
  • Informationssicherheit im Krankenhaus – Branchenstandard B3S Online am 01.12.2023

 


KH-IT: Information aus der Praxis für die Praxis

Der Bundesverband veranstaltet jährlich zwei Tagungen für seine Mitglieder, eine Frühjahrstagung in der Regel im Mai und eine Herbsttagung im September. Wegen der bundesweiten Tätigkeit des Verbandes und dabei praktizierten Nähe zu den Mitgliedern finden die Tagungen an wechselnden Orten in allen Regionen Deutschlands und stets in Anbindung an Kliniken statt.

Wichtiger Bestandteil ist das Networking und die Gespräche unter den Kollegen. Fördermitglieder aus der Industrie informieren vor Ort über ihre Neuerungen. Der praxisbezogene Austausch mit IT-Leiter-Kollegen wird von beiden Seiten geschätzt.

Bundesverband der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/Leiter KH-IT www.kh-it.de


Agenda 20.09.2023

Cloud rechtssicher einsetzen, praxisnah nutzen

 Gastgebervortrag

  • David Senf-Mothes, Direktor des Zentrums für Medizinische Informatik, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

Cloud: Aktuelle Entwicklungen bei Datenschutz/IT-Sicherheit

  • Bernd Schütze, Leiter GMDS AG „Datenschutz und IT-Sicherheit im Gesundheitswesen“ (DIG)

C5-Testat - mehr Sicherheit für die Cloud

  • Jeffrey Fleischle, Bundesministerium für Gesundheit, Berlin, Bereich Digitales und Innovation

Amazon Web Services - Nutzen und praktische Implementierung

  • Michael Vogt, AWS Senior Specialist Solutions Architect
  • Sabine Bauer, AWS Sales Specialist VMware Cloud on AWS – DACH, MEA, Italy and Israel

Komplettmigration eines Klinikums in die Cloud in 12 Monaten

  • Florian Wanner, IT-Services Fachklinikum Mainschleife/Kite Consult
  • Rolf Grube, Facharzt, MBA Medizininformatik

 

Agenda 21.09.2023

Plattformen, Dienste, Medizingeräte - sicher und interoperabel vernetzen!

Skalierbare Infrastruktur: Container, Orchestrierung, Microservices

  • Jöran Pieper, Wirtschaftsinformatik / Anwendungsentwicklung, Hochschule Wismar

Entwicklungsstufen und Funktionen von Interoperabilitätsplattformen

  • Martin Staemmler, Angewandte Informatik / Medizininformatik, Hochschule Stralsund

 Auf dem Weg zum TI Messenger: Erfahrungen mit dem Matrix-basierten Messenger von Famedly in der Charité

  • Phillipp Kurtz, Geschäftsführer Famedly GmbH
  • Antonia Rollwage, Digital Transformation, Charité

 MT trifft IT: Wenn Medizintechnik ins Netzwerk will – IEC 80001-1

  • Morten Köster, Netze, UKSH IT Services GmbH
  • Rilana Pohlmann, Projektmanagement Hospital Solution Business Development, Dräger TGM GmbH

 The missing link: Die Zukunft der Gerätevernetzung mit SDC

  • Max Rockstroh, Managing Director OR.NET e.V., Herzogenrath

 Risikomanagement und IT-Sicherheit betreffen alle. Wie können KH-IT und MT wirkungsvoll zusammenarbeiten?

  • Silvia Seeger, M.Sc., IT Security Expertin, VAMED
  • Arne Trittelvitz, Director Europe, asimily

 Take Home Points

  • Thorsten Schütz, Jürgen Flemming, KH-IT

 Ausblick auf die Frühjahrstagung 2024

  • Alexandra Heimel, Ulrich Wieland, KH-IT

von Wolf-Dietrich Lorenz


Lesen Sie mehr zum Thema "Bundesverband KH-IT"

Vorstandswahl Bundesverband KH-IT 2023
Bundesverband KH-IT
KH-IT

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies.   Mehr Info.      oder