Orchestrierung und Steigerung der Effizienz

Prozesse

Veröffentlicht 26.01.2024 09:40, Kim Wehrs

Krankenhäuser sind komplexe Organisationen mit vielfältigen Aufgaben und Prozessen. Die Automatisierung von Prozessen kann dabei helfen, die Effizienz zu steigern, die Qualität der Versorgung zu verbessern und die Arbeitsbedingungen des Personals zu verbessern. Die Automatisierung von immer wiederkehrenden, personalaufwändigen Verwaltungsaufgaben entlastet  Ärzte und Pflegepersonal zugunsten der Patienten.  Die Strategie für automatisierte Prozesse in Krankenhäusern sollte die Aspekte berücksichtigen wie Ziele der Automatisierung, Auswahl geeigneter Technologien, Integration von Technologien, Bewältigung der gestiegenen Komplexität und Bedeutung von Investitionen. Die Strategie sollte regelmäßig überprüft und an die sich ändernden Anforderungen angepasst werden. 
 

Prozesse für Automatisierung

Für die Automatisierung sind vor allem solche Prozesse geeignet, die repetitiv sind, keine hohe Entscheidungskompetenz erfordern, fehleranfällig sind sowie viel Zeit in Anspruch nehmen. Typische Beispiele für automatisierte Prozesse in Krankenhäusern sind Terminvereinbarungen, Patientenaufnahme, Dokumentation, Abrechnung und Beschaffung oder auch Lagerhaltung.
 

Organisatorische Ausrichtung

Die Automatisierung von Prozessen erfordert eine klare organisatorische Ausrichtung. Dazu gehört die Definition von Zielen, die Auswahl geeigneter Technologien und die Entwicklung eines Umsetzungsplans. Die Ziele der Automatisierung sollten sich an den strategischen Zielen des Krankenhauses orientieren. Dazu gehören beispielsweise die Steigerung der Effizienz, die Verbesserung der Qualität der Versorgung und die Senkung der Kosten. Die organisatorische Ausrichtung spielt eine zentrale Rolle, indem klare Verantwortlichkeiten und Kommunikationswege festgelegt werden. Ein interdisziplinäres Team aus medizinischem Personal, IT-Spezialisten und Prozessmanagern sollte zusammenarbeiten, um die bestmögliche Integration von Automatisierungstechnologien zu gewährleisten.

Zu den kritischen Prozessen, die für die Automatisierung in Krankenhäusern in Betracht gezogen werden sollten, gehören die Patientenaufnahme, Terminplanung, Diagnose, Medikamentenverwaltung und Laboranalysen. Die Organisation sollte darauf abzielen, repetitive und zeitaufwändige Aufgaben zu identifizieren, um Ressourcen freizusetzen und die Fehleranfälligkeit zu reduzieren.
 

Komplexität der Prozesse

Die Automatisierung von Prozessen kann die Komplexität der Prozesse erhöhen. Dies liegt daran, dass die automatisierten Prozesse häufig über mehrere Systeme und Anwendungen hinweg verlaufen. Die Komplexität der automatisierten Prozesse kann durch verschiedene Maßnahmen bewältigt werden. Dazu gehören standardisierte Prozesse, die Verwendung von Modellierungsverfahren und die Verwendung von Simulationsmodellen.

Bei der Auswahl der Technologien ist darauf zu achten, dass diese den jeweiligen Anforderungen des Krankenhauses entsprechen. Dazu gehören unter anderem die Skalierbarkeit, die Sicherheit und die Integrationsfähigkeit der Technologien. Die Integration von Technologien erfordert eine durchdachte Herangehensweise. Interoperabilität zwischen verschiedenen Systemen ist entscheidend, um einen nahtlosen Informationsfluss zu gewährleisten. Cloud-basierte Lösungen können die Skalierbarkeit und Flexibilität verbessern. Die steigende Komplexität automatisierter Prozesse erfordert eine kontinuierliche Schulung des Personals und klare Kommunikationskanäle, um potenzielle Herausforderungen proaktiv anzugehen.
 

Integration von Technologien 

Die Integration von Technologien ist ein wichtiger Faktor für den Erfolg der Automatisierung. Dazu ist es notwendig, dass die einzelnen Technologien miteinander kommunizieren können. Die Integration von Technologien kann auf verschiedene Weise erfolgen. Eine Möglichkeit ist die Verwendung von Enterprise-Service-Bus-Systemen (ESB). ESBs ermöglichen die Kommunikation zwischen verschiedenen Systemen und Anwendungen. Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung von API-Schnittstellen.

Der Umsetzungsplan sollte die einzelnen Schritte der Automatisierung schrittweise und in einem angemessenen Zeitrahmen beschreiben. Dabei ist es wichtig, die Mitarbeiter frühzeitig in den Prozess einzubinden und sie auf die Veränderungen vorzubereiten.
 

Investitionen in automatisierte Prozesse 

Investitionen in automatisierte Prozesse sind unerlässlich, da sie langfristige Kosteneinsparungen, verbesserte Patientenergebnisse und eine gesteigerte Effizienz versprechen. Die strategische Ausrichtung sollte eine umfassende Analyse der aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse beinhalten, um die richtigen Technologien auszuwählen und implementieren zu können. Insgesamt sollte die Strategie für automatisierte Prozesse in Krankenhäusern eine ganzheitliche Herangehensweise verfolgen, die auf klaren Zielen, organisatorischer Effektivität und kontinuierlicher Innovation basiert.

Die Strategie für automatisierte Prozesse sollte auf einer umfassenden Analyse der Krankenhausprozesse basieren. Eine schrittweise Implementierung unter Berücksichtigung der spezifischen Anforderungen und Kapazitäten ist ratsam. Die Ausrichtung auf Patientenzentriertheit und Qualität der Versorgung sollte dabei stets im Fokus stehen, um sicherzustellen, dass die Automatisierung die Patientenerfahrung und die medizinische Versorgung verbessert.

 
Autor: Wolf-Dietrich Lorenz                                                                                                   
Bild: Adobe Stock / Optura Design


Lesen Sie mehr zum Thema "IT-Management"

Mit Video: Per Netzwerktransformation startet das Schwarzwald-Baar Klinikum die Entwicklung zum Krankenhaus 4.0
IT-Management
„Frankfurter Pressegespräch“ mit dem Schwarzwald-Baar Klinikum und NTT
Wie schafft es ein Krankenhaus heute, die IT- Netzwerktechnik zu modernisieren?
IT-Management
„Frankfurter Pressegespräch“ mit dem Schwarzwald-Baar Klinikum und NTT

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies.   Mehr Info.      oder