KH-IT-Frühjahrstagung Projektmanagement - Turnaround für die Krankenhaus-IT

KH-IT

Veröffentlicht 21.04.2021 04:30, Dagmar Finlayson

Die Frühjahrstagung des Bundesverbandes der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/Leiter e.V.  KH-IT findet am 5. und 6.5.2021 virtuell statt. Themenfeld ist „Projektmanagement im Krankenhaus“. Gerade IT-Projekte haben den Ruf, länger zu dauern, mehr zu kosten und weniger zu liefern als geplant. Für Referent Benjamin Teicher, Leiter IT/Medizintechnik, Lungenklinik Hemer, geht es daher um den Turnaround für die Krankenhaus-IT.  Die Teilnehmer erhalten umsetzbare Hinweise, wie sich Chancen für erfolgreiche Projekte deutlich verbessern lassen. Im Interview mit dem Krankenhaus IT-Journal skizziert der Referent Kernpunkte dazu.

Welches sind Kernpunkte beim Turnaround für die Krankenhaus-IT?

Benjamin Teicher: Die Digitalisierung innerhalb des Krankenhaussegments nimmt seit einigen Jahren einen immer wichtigeren Stellenwert ein. Dabei wird die IT-Abteilung häufig zu spät oder gar nicht mit eingebunden. Ein zentraler Aspekt innerhalb der Projektierung ist, sich an der IT-Strategie des Unternehmens zu orientieren, sofern diese vorhanden ist. Zusätzlich sollte vorab das angestrebte Ergebnis exakt definiert und während der Durchführung stetig überprüft werden. Durch Methoden, wie die PDCA-Analyse (Plan-Do-Check-Act) können Problemstellungen schnellstmöglich erkannt und angepasst werden. In jedem Fall sollte die IT-Abteilung einen Gesamtüberblick über das Projekt besitzen, um proaktiv reagieren zu können.

Welche Rolle hat das Zusammenspiel von IT und Medizintechnik bei Projekten?

Benjamin Teicher: Laut Experten werden diese beiden Begriffe im medizinischen Bereich zukünftig miteinander verschmelzen. Bedeutet es müssen schon jetzt Synergien zwischen den Abteilungen geschaffen werden. Auf diesen Sachverhalt deuten bereits neue Berufsbilder sowie gesetzliche Vorgaben wie z.B. die Norm ICE 80001 für medizinische Netzwerke hin. Ohne dass eine klare Grenze zwischen IT und Medizintechnik zu erkennen ist, werden die Teilergebnisse im Laufe der Projektphase erarbeitet. Diese Zusammenarbeit wirkt sich in einigen Krankenhäusern sogar auf das Organigramm aus, sodass eine Gesamtabteilung „medizinische IT“ errichtet wird.

Was wollen Sie als Referent den Verantwortlichen aus Krankenhäusern auf der KH-IT-Veranstaltung vor allem mitgeben?

Benjamin Teicher: Trotz des Anstiegs der Bedeutung innerhalb der Krankenhausdigitalisierung darf die Projektleitung nicht ausschließlich in der IT verankert sein. Eine erfolgreiche Projektphase spiegelt sich besonders bei großen Projekten darin wieder, dass Fachkompetenzen aus verschiedenen Abteilungen zusammen geführt werden. Die Verantwortungsbereiche der einzelnen Akteure sollten dabei deutlich voneinander abgegrenzt sein. Des Weiteren werden Änderungen während der Projektphase und darüber hinaus in fortlaufenden Meetings der Arbeitsgruppe abgestimmt. Generell gilt, dass Projekte zur heutigen Zeit dynamisch geplant werden und somit Transparenz für alle Beteiligte schaffen.

KH-IT- Profil

Der Bundesverband der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/Leiter e.V.  KH-IT ist der führende Berufsverband der Krankenhaus-IT-Führungskräfte. Der KH-IT steht allen leitenden und/oder verantwortlichen Mitarbeitern der Krankenhaus-IT offen. www.kh-it.de

 

    

Agendaverantwortlicher ist Jürgen Flemming (Foto links), KH-IT-Vorstand, zusammen mit dem KH-IT-Kollegen Bastian Stockhausen (Foto rechts).  

(flemming@kh-it.de)

 

Die Organisation betreut Günter Gartner, KH-IT e.V. (gartner@kh-it.de)

 

Projektmanagement im Krankenhaus  -  Themen und Referenten
 
05.05.2021
 
Eröffnung und Begrüßung
Horst-Dieter Beha, Vorsitzender KH-IT e.V.,
Walid Sbaih, Operativer Leiter der Innovation und Technologie Rhein Neckar MA und LU GmbH
 
Einführung in das Tagungsthema
Jürgen Flemming, Vorstand KH-IT e.V.
Bastian Stockhausen, Bereichsleiter IT Valeo-Kliniken GmbH
 
Keynote
Prof. Dr. Haas Fachhochschule Dortmund
 
Rollout Fluency
Andreas Lange, Kliniken Südost-Bayern
 
Implementierung von Caseform - Umsetzung eines digitalen Entlass- und Überleitungsmanagements im Universitätsklinikum Bonn 
Philipp Köppen, UK Bonn und Mathias Schmon, nubedian
 
Projektmanagement im KHZG
Christian Friedhoff, AUGUSTA-KRANKEN-ANSTALT gGmbH Bochum
 
Projektsteuerung im Konzern – Impulsvortrag und Diskussion der unterschiedlichen Modelle
Klaus Auner, Sana IT Services GmbH
 
Projektmanagement auf Distanz
Heike Röhrich, TÜV SÜD Industrie Service GmbH
 
 
06.05.2021
 
Projektmanagement und Reifegrad
Dr. Ralf Friedrich, GePros GmbH
 
Projektmanagement im GB-IT Charité
Dr. Carsten Jacobsen, Charité Marcus Beck, eHealth.Business
 
Rollout nach Blueprint-Methode
Sebastian Prokop, Asklepios Kliniken, Thomas Ahlig, NEXUS AG
 
Turnaround – was tun wenn ein Projekt schiefläuft
Benjamin Teicher, Lungenklinik Hemer
 
KH-IT-News aus der Verbandsarbeit

Rückblick auf die Frühjahrstagung, Take-Home-Points und Ausblick auf die Herbsttagung 2021


www.kh-it.de

Quelle Text: Wolf-Dietrich Lorenz

Quelle Fotos: KHIT e.V.

Startbild: Referent Benjamin Teicher, Leiter IT/Medizintechnik, Lungenklinik Hemer

 


Lesen Sie mehr zum Thema "BvKHIT"

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge