x-tention Unternehmensgruppe

Veröffentlicht 01.03.2021 07:30, kiw

Jetzt mit dem Krankenhauszukunftsgesetz digital durchstarten

Profitieren Sie von den staatlichen Fördermöglichkeiten und starten Sie jetzt mit der Modernisierung Ihrer Krankenhaus-IT. Wir unterstützen Sie dabei mit unserem umfangreichen
Leistungsportfolio und helfen Ihnen bei der digitalen Transformation Ihrer Einrichtung.

Die x-tention Unternehmensgruppe bietet individuelle Software- und Servicelösungen für das Gesundheitswesen und die Industrie. Unser Portfolio umfasst vielfältige Beratungsdienstleistungen, Systemintegrationen, Softwareentwicklung und -einführung sowie den Betrieb von Rechenzentren und Anwendungen. Seit über 20 Jahren unterstützen wir so Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und Arztpraxen auf ihrem individuellen Weg in die Digitalisierung.

Wir unterstützen Sie bei Investitionen in fünf verschiedenen Förderbereichen:

Fördertatbestand 1: (Informations-)technische Ausstattung von Notaufnahmen

Zielsetzung: Eine schnelle und kompetente Versorgung aller Patienten – auch bei hohem Zeitdruck und starkem Patientenaufkommen. Alle erforderlichen Patientendaten müssen jederzeit einfach und sicher verfügbar sein.

Unsere Lösung: Mit unserer Orchestra eHealth Suite ermöglichen wir einen hohen Grad an standardisierten und automatisierten Prozessen. Die Gesamtlösung bildet die Basis für eine sichere und intelligente technische Vernetzung unterschiedlicher IT-Systeme und Akteure in der gesamten klinischen Versorgungskette. Durch unsere jahrelange Erfahrung im eHealth Consulting und der Umsetzung von klinischen Prozessen in den unterschiedlichsten KIS-Systemen, verfügen unsere Experten über ein tiefes Spezialwissen in der Klinik-IT. Mit unserem Know-how ermöglichen wir die sichere Anbindung von Sub-Systemen bzw. die digitale Vernetzung mit anderen Leistungserbringern. Wir unterstützen unsere Kunden dabei durch unsere fachliche Beratung sowie technologisch mit unserer SSO Lösung für den schnellen und sicheren Zugriff auf die erforderlichen Patientendaten.


Fördertatbestand 2: Patientenportale

Zielsetzung: Eine All-in-one-Lösung für das Erfassen und Verarbeiten von Patientendaten, das Terminmanagement und die Kommunikation.

Unsere Lösung: Das Patient Portal ist eines der zentralen Module unserer Gesamtlösung Orchestra eHealth Suite. Es bildet das Bindeglied zwischen dem Patienten und den an der
Behandlung beteiligten Leistungserbringern. Durch einen sicheren Login erlangt der Patient Zugriff auf seine persönlichen Daten. Das nahtlos integrierte Berechtigungsmanagement
erlaubt dem Patienten zu jeder Zeit die Steuerung der Freigaben auf seine medizinischen Daten für die unterschiedlichen Behandler. Neben dem klassischen Dokumentenmanagement
können strukturierte Fragenbögen sowie Termine direkt mit den betroffenen Akteuren ausgetauscht werden. Dies ermöglicht eine einfache Unterstützung des Aufnahme- und Entlass-
Managements sowie der Vor- und Nachsorge des Patienten. Zusätzlich kann eine Videokonferenzlösung für den direkten Austausch in das Patient Portal integriert werden.


Fördertatbestand 6: Digitale Leistungsanforderung

Zielsetzung: Die Schaffung von digitalen Prozessen zur Anforderung von Leistungen und Rückmeldungen zum Behandlungsverlauf beschleunigt den krankenhausinternen
Kommunikationsprozess.

Unsere Lösung:. x-tention bietet mit den Reusable Communication Components (RCC) eine umfangreiche Bibliothek wiederverwendbarer i.s.h.med MCI-Komponenten. Diese dienen
als Basis für die häufigsten Anforderungen und werden zur leichten Realisierung der gängigsten Schnittstellen eingesetzt. Über RCC können Sie aus dem SAP i.s.h.med heraus klinische Aufträge an Subsysteme versenden und Befunddaten empfangen. Wir bieten das gesamte Spektrum der Leistungs- und Befundkommunikation an. Durch unseren Orchestra Health Service Bus (OHSB) können außerdem Daten zielgerichtet übermittelt und je nach Situation kombiniert werden. Unsere Lösung ermöglicht ein Prefetching bzw. die Abfrage von bereits vorhandenen Bilddaten von früheren Aufenthalten in Langzeitarchiven oder standardkonformen Abfragen von Befunden von Partnerkrankenhäusern, Fachärzten oder anderen Stakeholdern. Durch die umfangreiche Funktionspallette des OHSB wird stets der gesamte klinische Workflow im Auge behalten und die Effizienz der Behandlungsprozesse nachhaltig erhöht.

Fördertatbestand 7: Leistungsabstimmung und Cloud-Computing Systeme

Zielsetzung: Der Einsatz von innovativen und zuverlässigen Technologien, die beste Performance und permanente Verfügbarkeit ermöglichen. State of the Art sind heute hochverfügbare, -sichere und -performante Rechenzentren die durchgängig von Experten betreut werden.

Unsere Lösung: Unsere „Private Health Cloud“ bietet eine skalierbare, performante, hochverfügbare und geschützte Umgebung speziell für das Gesundheits- und Sozialwesen. Als
Platform as a Service bietet das System die höchsten Sicherheitsstandards in Bezug auf Datensicherheit und Datenschutz und stellt ein aktives System-Monitoring zur Problemfrüherkennung bereit. Auf diese Weise ist die Entwicklung einer umfassenden Überwachungslösungen möglich, in der sämtliche Rechenzentrumskomponenten rund um die Uhr proaktiv betrieben werden.


Fördertatbestand 10: IT-Sicherheit

Zielsetzung: Höchste IT-Sicherheit und bester Datenschutz sowie Umsetzung aller gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich eines Informationssicherheits- oder Datenschutz-Managementsystems und der DSGVO.

Unsere Lösung: Mit dem IT-Security und der Datenschutz-Health-Check überprüfen wir das Informationssicherheits oder Datenschutzniveau der ausgewählten Einrichtung. Die
Health-Checks stellen dabei eine IST-Analyse der Maßnahmen dar und sind der ideale Start in den Aufbau eines Informationssicherheits-oder Datenschutz-Managementsystems. Unsere Vorlagen-Komplettpakete enthalten alle Dokumente, die beispielsweise für ein ISMS gemäß ISO/IEC 27001 erforderlich sind und decken zusätzlich alle Anforderungen aus dem Branchenspezifischen Sicherheitsstandard „B3S Sektor Gesundheit“ ab. Bei Bedarf stellen wir zusätzlich den externen Informationssicherheitsbeauftragte (CISO) und den externen Datenschutzbeauftragten (DSB). CISO und DSB geben Antworten auf Fragen zur Informationssicherheit und zum Datenschutz, sorgen für regelmäßige Audits und Awareness-Trainings und überwachen die Einhaltung von gesetzlichen und normativen Vorgaben.

Informationssicherheit und Interoperabilität
Mindestens 15 Prozent jedes Fördertatbestands sind für Maßnahmen zur Verbesserung der Informationssicherheit zu verwenden. Das KHZG fördert dabei Maßnahmen über einen Projektzeitraum von bis zu drei Jahren. Mit unserem umfassenden Portfolio im Bereich Informationssicherheit und Datenschutz unterstützen wir Sie in jedem der Fördertatbestände. Zusätzlich kann das Thema Interoperabilität in allen Fördertatbeständen zum Tragen kommen. Ziel ist dabei die unterbrechungsfreie Übermittlung medizinischer Daten über Systemgrenzen hinweg. Wir ermöglichen dies mit einer individuellen Lösungsentwicklung, vernetzen Krankenhaussysteme mit verschiedensten Standards und Prozessen und gewährleisten eine Anbindung der Fachanwendungen der Telematikinfrastruktur.


Ihr persönlicher Ansprechpartner
Dr. Ralf Brandner
Vorstand InterComponentWare AG
Telefon: +49 62 27 38 50
E-Mail: khzg@x-tention.com


Lesen Sie mehr zum Thema "KHZG Marktübersicht"

3M Deutschland
KHZG Marktübersicht
ACP Holding Digital AG
KHZG Marktübersicht
amanu GmbH
KHZG Marktübersicht
aruba Healthcare
KHZG Marktübersicht
apenio GmbH & Co.KG
KHZG Marktübersicht
Avaya GmbH & Co. KG
KHZG Marktübersicht

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge

KI erkennt seltene Formen von Demenz
Special Künstliche Intelligenz
Studie
Diese Webseite verwendet Cookies.   Mehr Info.      oder