Helios startet telemedizinisches Angebot für die Zukunft

Telemedizin

Veröffentlicht 16.07.2021 09:00, Dagmar Finlayson

In Deutschland leiden immer mehr Patient:innen an kardiologischen Erkrankungen. Seit dem 1. Juli 2021 gehört das HIZ Berlin – MVZ GmbH zu den Helios Kliniken. Damit erweitert Helios das ambulante Angebot um ein exklusives Telemedizinzentrum für die Betreuung von kardiologischen Device-Patient:innen unter der Leitung von Dr. med. Volker Leonhardt und seinem Team. In der Folge soll das telemedizinische Angebot deutschlandweit ausgebaut werden.  

„Telekardiologie ist ein wichtiger Baustein unseres bestehenden telemedizinischen Angebots. Wir freuen uns, mit Dr. Volker Leonhardt einen langjährigen Experten auf diesem Gebiet begrüßen und unseren kardiologischen Patient:innen ein noch ganzheitlicheres Versorgungsangebot machen zu können“, sagt Alexander Lange, Operative Leitung Digitalisierung & Telemedizin bei Helios.


Alexander Lange, Operative Leitung Digitalisierung & Telemedizin bei Helios | Fotocredit: Helios Kliniken

Im Herzen Berlins liegt das Kardiologische Zentrum HIZ Berlin, das seit zwei Jahrzehnten die umfängliche Versorgung von kardiologischen Patient:innen aus einer Hand bietet. HIZ steht für „Herzschrittmacher- & ICD-Zentrum“, wohinter sich bereits die Besonderheit des Medizinischen Versorgungszentrums zeigt: Die Spezialisierung auf sogenannte implantierte Devices, die von Herzschrittmachern (HSM) über Implantierbare Cardioverter-Defibrillatoren (ICD) bis zu Geräten zur cardialen Resynchronisation (CRT) reichen.

„All unsere Prozesse sind ideal auf die Bedürfnisse unserer Patient:innen abgestimmt. Wir können im HIZ Berlin von der Indikationsstellung über die Implantation bis hin zur lebenslangen Nachsorge alles aus einer Hand bieten“, so Dr. med. Volker Leonhardt, Gründer der HIZ Berlin – MVZ GmbH.

Dr. med. Volker Leonhardt, Gründer der HIZ Berlin – MVZ GmbH | Fotocredit: Helios Kliniken (Thomas Oberländer)


Betreut werden die Patient:innen mit implantierten Devices durch anerkannte Spezialist:innen in diesem Gebiet. Eine seit 2008 immer weiter ausgebaute tragende Säule des HIZ Berlin ist die telemedizinische Überwachung der Device-Patient:innen. Mittlerweile werden über 1.200 Patient:innen telemedizinisch betreut.

„Unser Ziel ist es, die spezialisierte Betreuung des HIZ Berlin allen Helios Patient:innen zur Verfügung stellen zu können. Dazu werden wir sukzessive Device- und Telemedizinzentren überregional ausbauen, um deutschlandweit das beste Versorgungsangebot im Bereich der Telekardiologie bieten zu können“, resümiert Enrico Jensch, COO Helios.

Enrico Jensch, COO Helios | Fotocredit: Helios Kliniken (Thomas Oberländer)



Alle weiteren Informationen und freie Termine finden Sie unter www.helios-gesundheit.de/ambul ... n-device-und-telemedizin.

Mehr über das HIZ Berlin erfahren



 

Quelle Text/Bilder: Helios


Lesen Sie mehr zum Thema "Klinik-News"

Digitale Lösungen fürs Krankenhaus
Klinik-News
Krankenhaus Bethanien im Austausch mit niederländischen E-Health-Firmen

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge