Der Nutzen von Passwortmanagern wird unterschätzt

Umfrage

Veröffentlicht 10.08.2022 09:50, Kim Wehrs

Eine deutschlandweite Umfrage von KnowBe4 zur Verwendung von Passwort-Managern ergab, dass die meisten Menschen Wert auf die Sicherheit ihrer Passwörter legen, die Mehrheit jedoch keinen Passwort-Manager verwendet. 

Passwort-Manager sind Programme zur Verwaltung von Benutzernamen und Passwörtern. Die Passwörter werden verschlüsselt verwahrt und der Nutzer kann nur mit einem komplexen Masterpasswort auf sie zugreifen. In einer von KnowBe4 im Juli 2022 durchgeführten Umfrage wurden 200 Personen zu ihrem Umgang mit Passwörtern und ihrer Einstellung zur Verwendung von Passwort-Managern befragt.

Auf die Frage, wie wichtig ihnen die sichere Aufbewahrung Sicherheit ihrer Passwörter ist, gab die Mehrheit (82 Prozent) an, dass sie es sehr wichtig findet, dass niemand ihr Passwort einsehen kann. Die übrigen Befragten halten die Sicherheit von Passwörtern für weniger wichtig (8 Prozent) oder haben sich darüber noch keine Gedanken gemacht (10 Prozent).

Die meisten Personen verwahren ihre Passwörter entweder digital (35 Prozent) oder analog (33 Prozent). Etwa ein Viertel der Befragten merkt sich alle Passwörter ohne sich diese digital oder analog zu speichern. Etwa ein Fünftel der Umfrageteilnehmer speichert seine Passwörter in einem „digitalen Schlüsselbund". 14 Prozent gaben an, dass sie ein Passwort für mehrere Accounts haben, das sie weder digital noch analog gespeichert haben. Ein kleiner Prozentsatz (3 Prozent) gab an, Passwörter bei der Eingabe stets zurückzusetzen. 

Auf die Frage, ob ihnen der Begriff „Passwort-Manager" bekannt sei, antworteten 45 Prozent der Befragten, dass sie zwar von diesem Begriff gehört, aber keine persönlichen Erfahrungen mit einem Passwort-Manager gemacht haben. Etwa ein Viertel der Umfrageteilnehmer hat noch nie etwas von diesem Begriff gehört, und etwa ein Fünftel gab an, derzeit einen Passwort-Manager zu verwenden. 13 Prozent der Befragten gaben an, dass sie in der Vergangenheit einen Passwort-Manager verwendet haben, derzeit jedoch nicht.

Die Umfrageteilnehmer wurden zudem nach ihrer Einschätzung der Sicherheit eines Passwortmanagers gefragt. Die Mehrheit von 39 Prozent kann die Sicherheit eines Passwort-Managers nicht beurteilen. 23 Prozent gaben an, dass sie einen Passwort-Manager für sicher halten, hingegen halten 11 Prozent ihn für unsicher. Etwa ein Fünftel der Befragten erkennt bei einem Passwort-Manager sowohl Vor- als auch Nachteile, ist jedoch der Meinung, dass die Vorteile die Nachteile in Bezug auf die Sicherheit überwiegen. 8 Prozent sehen ebenso Vor- und Nachteile, jedoch in Bezug auf die Sicherheit mehr Nachteile als Vorteile. 

Jelle Wieringa, Security Awareness Advocate bei KnowBe4 plädiert für die Verwendung eines Passwort-Managers: „Mithilfe eines Passwort-Managers können Benutzer leichter verschiedene komplexe und völlig unabhängige Passwörter für jede Website und jeden Dienst erstellen und verwenden." Auch wenn es sowohl Vor- als auch Nachteile bei der Verwendung gibt, solle jeder, der seine geschäftlichen und privaten Daten wirklich schützen möchte, einen Passwort-Manager verwenden. „Letztendlich profitiert jeder von der zusätzlichen Sicherheit, insbesondere in Kombination mit Multifaktor-Authentifizierung. Es muss jedem von uns klar sein, dass Passwörter zu unserer digitalen Identität gehören, ähnlich wie die Schlüssel zu unserem Haus. Passwörter dürfen nicht in die Hände anderer Personen geraten, denn sie ermöglichen ihnen den Zugang zu Informationen, die lebenswichtig sein können. Das betrifft sowohl das Privat- als auch das Berufsleben. Heutzutage gibt es also wirklich keine stichhaltigen Argumente, sich nicht mit der Verwendung eines Passwort-Managers auseinanderzusetzen."


Quelle: Know4Be
Foto: Adobe Stock / Alek


Lesen Sie mehr zum Thema "Aus dem Markt"

Wie sicher ist die digitale Kommunikation im Krankenhaus?
Aus dem Markt
sensible Daten im Krankenhaus:
Einsatzbereit in hygienisch sensiblen Bereichen
Aus dem Markt
Rein Medical bietet mit der CLINIO Serie einen universellen All In One Computer
Universitätsklinikum Augsburg und Dedalus HealthCare arbeiten gemeinsam an der Gesundheitsversorgung von morgen
Aus dem Markt
Innovationspartnerschaft soll digitale Transformation vorantreiben

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge