Doctolib und Catchup Applications kooperieren für eine digital integrierte Zukunft der Krankenhausversorgung

Kooperation

Veröffentlicht 05.09.2022 12:50, Dagmar Finlayson

Um Krankenhäuser bei der operativen Umsetzung des Krankenhauszukunftgesetzes (KHZG) zu unterstützen, haben sich die beiden Softwareanbieter Doctolib und Catchup Applications in einer strategischen Partnerschaft zusammengeschlossen. Durch die Kooperation möchten die beiden Partner ihren Kund:innen ein vollumfängliches Patientenportal inklusive moderner Navigations- dienstleistungen bieten und die Patientenerfahrung im Krankenhausbereich erheblich verbessern.

Mit dem 2020 in Kraft getretenen Krankenhauszukunftgesetz (KHZG) rückt der Digitalisierungsstand deutscher Krankenhäuser verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit. Kliniken stehen dabei unter enormem Zeitdruck, verlässliche und zukunftsorientierte Partner für die Umsetzung der KHZG-Fördertatbestände zu finden und interne Arbeitsprozesse nachhaltig zu optimieren. Im Rahmen der kürzlich verkündeten Partnerschaft möchten die E-Health Dienstleister Doctolib und Catchup Applications ihren Kund:innen bei dieser Aufgabe zur Seite stehen und ein vollumfängliches Patientenportal anbieten, das über die für die Förderung vorausgesetzten Leistungen hinausgeht.

Über das Doctolib Patientenportal können Patient:innen sowie ihre niedergelassenen Ärzt:innen die passende Einrichtung für ihren Krankenhausaufenthalt finden und Termine im Krankenhaus online buchen oder anfragen. Patient:innen erhalten vorab Zugriff auf relevante Behandlungsinformationen und können im Vorfeld wichtige Dokumente ausfüllen und teilen - z.B. digitale Anamnesebögen, Einweisungsscheine, Vertragsunterlagen oder das Hinzubuchen von Wahlleistungen. Online-Terminerinnerungen, ein digitales Patiententagebuch sowie ein Messenger-Tool für den Austausch zwischen Ärzt:innen und Patient:innen runden den Krankenhausaufenthalt ab. Die ebenfalls förderfähige Krankenhaus-App Catchup Applications hingegen unterstützt Patient:innen, Angehörige und Mitarbeiter:innen ergänzend bei der Orientierung innerhalb und außerhalb des Krankenhausgeländes. So können Nutzer:innen durch das intelligente Indoor- und Outdoor-Navigationssystem des Anbieters, einfach und bequem von zu Hause aus durch das Krankenhaus bis zum Zielort gelotst werden.

„Für deutsche Kliniken ist die Förderung durch das KHZG eine große Chance, um in eine zukunftsfähige digitale Infrastruktur zu investieren. Die Synergieeffekte, die dabei durch partnerschaftliche Kooperationen entstehen, sind ein wichtiger Bestandteil einer effizienten Umsetzung des Investitionsprogramms. Gemeinsam mit Catchup Applications möchten wir ein Zeichen setzen und die Umsetzung von digitalen Maßnahmen bestmöglich unterstützen”, so Nikolay Kolev, Geschäftsführer von Doctolib Deutschland.

„Eine effiziente digitale Strategie benötigt durchdachte Konzepte und klare Anwendbarkeit. Gemeinsam mit unserem Partner Doctolib möchten wir unseren Kund:innen eine Reihe vielfältiger, patientenorientierter Funktionen an die Hand geben, welche einen echten Mehrwert im Bereich Patientenmanagement bieten”, so Fiona Hackmann, Mitgründerin von Catchup Applications.

Foto: Fiona Hackmann, Mitgründerin von Catchup Applications und Nikolay Kolev, Geschäftsführer von Doctolib Deutschland.


Quelle: Doctolib GmbH


Lesen Sie mehr zum Thema "Aus dem Markt"

Wie sicher ist die digitale Kommunikation im Krankenhaus?
Aus dem Markt
sensible Daten im Krankenhaus:
Einsatzbereit in hygienisch sensiblen Bereichen
Aus dem Markt
Rein Medical bietet mit der CLINIO Serie einen universellen All In One Computer
Universitätsklinikum Augsburg und Dedalus HealthCare arbeiten gemeinsam an der Gesundheitsversorgung von morgen
Aus dem Markt
Innovationspartnerschaft soll digitale Transformation vorantreiben

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge