DICOM-Bilder anwenderfreundlich in der Cloud managen

Sicheres und flexibles Bilddatenmanagement im SaaS-Modell

Veröffentlicht 13.10.2023 10:00, Kim Wehrs

Mit der TMD Cloud bietet Telepaxx Medical Data eine sichere und datenschutzkonforme Cloud-Lösung zum Bilddatenmanagement, die einfach mit bestehender Software kombinierbar ist und es Krankenhäusern  ermöglicht, eine zukunftsfähige IT-Infrastruktur für ihre Bilddaten aufzusetzen ganz ohne langwieriges IT-Projekt. 

Die IT-Abteilungen in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen sind chronisch überlastet - zum einen fehlt das Personal, zum anderen steigt der Arbeitsaufwand kontinuierlich durch die Digitalisierung sowie durch Förderprojekte. Erschwerend kommt hinzu, dass die Digitalisierung von Bild-Workflows oft daran scheitert, dass die Bilddaten nicht ohne Weiteres aus dem PACS-Archiv geholt und an andere, herstellerfremde Software-Applikationen übergeben werden können. Abhilfe für diese Probleme schafft die TMD Cloud. Sie ermöglicht es der Klinik-IT, Daten herstellerneutral zu archivieren und zu verteilen - sowohl hausintern als auch mit Dritten wie medizinischen Einrichtungen, Patientinnen und Patienten oder eben Software-Anwendungen. 

Der Clou: Die TMD Cloud von Telepaxx ist nach der Altdatenmigration in wenigen Wochen einsatzbereit und funktioniert mit allen gängigen PACS- und RIS/KIS-Lösungen auf dem Markt. Das aufwändige Einrichten von individuellen Schnittstellen entfällt damit ebenso wie der Zugriff von Dritten auf das hausintere Netzwerk. Das sorgt für eine reibungslose Datenkommunikation, ein höheres Sicherheitslevel und eine deutliche Arbeitsentlastung der IT. 

Neben einer kurzen Projektlaufzeit und den vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der Bilddaten punktet die TMD Cloud von Telepaxx Medical Data mit ihrer Flexibilität. Zum einen ist das Cloud-Archiv kompatibel mit jedem PACS, RIS oder KIS, zum anderen kann auch die Speichergröße flexibel an den jeweils individuellen Bedarf der medizinischen Einrichtung angepasst werden. Sprungfixe Kosten werden so vermieden, da nur die tatsächlich archivierte Datenmenge berechnet wird. Durch dieses Software-as-a-Service-Modell profitieren Kliniken und andere medizinische Einrichtungen von planbaren monatlichen Kosten. 


Die TMD Cloud im Praxiseinsatz

Erwin Göbel, Leiter Verwaltung und Organisationsentwicklung, hat die TMD Cloud am Krankenhaus St. Josef in Schweinfurt Anfang 2023 eingeführt und zieht ein positives Resümee zur Umstellung von lokalen Festplattenspeichern hin zum Cloud-Archiv: “Ich möchte digitale Prozesse aus einem Guss mit möglichst wenig Klicks oder manuellen To-Dos für unsere Ärzte. Mit der TMD Cloud haben wir eine stabile und flexible Basistechnologie, um medizinische Bilder einfach zu verwenden. Als nächstes wollen wir die klinischen Prozesse noch besser mit dem Bildarchiv verbinden, beispielsweise im Rahmen des Befund-Workflows oder des Entlassmanagements.” 

Das Krankenhaus St. Josef nutzt die TMD Cloud nicht nur als Archiv für DICOM-Daten, sondern auch, um die Bilder hausintern und mit der örtlichen Radiologie sowie mit Patientinnen und Patienten zu teilen. Das geht ganz einfach via QR-Code, über den die Bilder im Browser abgerufen und bei Bedarf heruntergeladen werden können - zum Beispiel für einen Import in das einrichtungseigene PACS. 


Weniger Aufwand durch cloud-basiertes Datenmanagement

Da Daten die Basis moderner IT-Infrastrukturen sind, sollten Kliniken und andere medizinische Einrichtungen diese so speichern, dass sie jederzeit und unabhängig von einzelnen Software-Anbietern darüber verfügen können. Proprietäre Archive bieten diese Unabhängigkeit nicht, anders als ein herstellerneutrales Cloud-Archiv wie die TMD Cloud. Letztere gibt den Kliniken nicht nur die Datenhoheit zurück, sondern entlastet auch die hauseigenen Ressourcen, indem aufwändige Wartung- und Pflegearbeiten ausgelagert werden. Damit werden in der IT Ressourcen frei, um sich um die verbleibende Infrastruktur zu kümmern oder lang geplante Innovationsprojekte endlich anzugehen.
  

Über Telepaxx Medical Data GmbH

Die Telepaxx Medical Data GmbH betreibt die größte Cloud für diagnostische Medizindaten in Europa und managt über 25 Milliarden Bilddaten für Kunden aus dem Gesundheitswesen. Ziel des etablierten HealthIT-Unternehmens ist es, gemeinsam mit Kunden und Partnern die Digitalisierung in Kliniken und Radiologien voranzutreiben und datenbasierte Technologien sowie Services im Gesundheitswesen zu etablieren. Telepaxx Medical Data wurde 1996 gegründet und arbeitet mit mehreren Hundert Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten in Deutschland zusammen.

 
Weitere Infos finden Sie hier


Lesen Sie mehr zum Thema "Aus dem Markt"

Bereit für das digitale Krankenhaus von morgen
Aus dem Markt
Kardinal Schwarzenberg Klinikum
CompuGroup Medical erwirbt AmbulApps
Aus dem Markt
Übernahme

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies.   Mehr Info.      oder