Bertelsmann Investments investiert 5 Millionen Euro in Europas größtes digitales Krankenhaus

Telemonitoring

Veröffentlicht 26.11.2023 14:40, Dagmar Finlayson

Bertelsmann Investments (BI) investiert 5 Mio. Euro in das Start-up Doccla, Europas führenden Anbieter von virtuellen Krankenhaus-Plattformen für Telemonitoring. Die Technologie von Doccla ermöglicht eine effektive und unkomplizierte medizinische Fernüberwachung von Patient:innen in ihrem häuslichen Umfeld, die von medizinischem Fachpersonal durchgeführt wird. Patienten erhalten eine individuell zusammengestellte 'Doccla-Box', die ein vorkonfiguriertes Tablet sowie medizinische Messgeräte enthält, die je nach Bedarf Herzfrequenz, Atemfrequenz, Körpertemperatur, Sauerstoffgehalt des Blutes, Blutdruck und eine Reihe anderer Vitalparameter messen.

Carsten Coesfeld, CEO von Bertelsmann Investments, sagt: "Mit der Innovation von Doccla gewinnen alle Beteiligten. Patienten können früher nach Hause, Krankenhäuser haben eine höhere Anzahl an Betten verfügbar und für Krankenkassen sinken die Gesundheitskosten. Doccla ist für uns die richtige Investitionsentscheidung: Die Erfolgsbilanz in Großbritannien ist überzeugend, und wir freuen uns, das Team rund um die Gründer Dag Larsson und Martin Ratz bei der Expansion in Europa zu unterstützen. Den Start in Deutschland haben wir gemeinsam bereits erfolgreich auf den Weg gebracht."

Coesfeld weiter: "Innerhalb von Bertelsmann Investments fokussiert der Bereich Bertelsmann Next seine Investitionen auf den wachstumsstarken Bereich Digital Health. Wir sehen große Chancen für den digitalen Gesundheitsmarkt insgesamt und haben seit dem vergangenen Jahr bereits 90 Millionen Euro in den Markt investiert."

Tim Schneider, Investment Manager Bertelsmann Investments - Digital Health, ergänzt: "Die Fernüberwachung von Patienten ist bereits erfolgreich und hat nachweislich eine Reihe von Vorteilen für Gesundheitsdienstleister und Patienten auf der ganzen Welt. Wir sind von Docclas Leistungen in Großbritannien zutiefst beeindruckt, wo das Unternehmen demonstriert hat, dass es die Gesundheitskosten um bis zu einem Drittel senken kann, während es gleichzeitig die Patientenversorgung verbessert. Obwohl sich die Gesundheitssysteme in Deutschland und anderen Teilen Europas unterscheiden, sind wir überzeugt, dass virtuelle Krankenhausplattformen zu einem grundlegenden Bestandteil zukünftiger Behandlungen in ganz Europa werden. Das Potenzial für signifikante Kostensenkungen und verbesserte Patientenergebnisse ist unbestreitbar."

Dag Larsson, CEO von Doccla, sagt: "Wir sind sehr stolz darauf, dass Bertelsmann Investments uns auf unserem Weg begleitet, die medizinische Fernüberwachung von Patienten einem möglichst großen Kreis zugänglich zu machen. Doccla wächst schnell, und um unsere Position als Europas führende virtuelle Krankenhausplattform zu stärken, brauchen wir die besten Leute an unserer Seite. Bertelsmann Investments ist mit seiner fundierten Branchenkenntnis und seinem bemerkenswerten Team der ideale Partner für das nächste Kapitel von Doccla. Unsere europäische Expansion wird virtuelle Krankenstationen - und ihre Vorteile - auf eine ganz neue Ebene bringen."

Doccla wurde während der Pandemie in Großbritannien gegründet und entstand nach dem Herzinfarkt seines Gründers Martin Ratz, der die großen Vorteile von virtuellen Krankenhausplattformen und Telemonitoring für Patienten und Gesundheitssysteme erkannte.

Die Expansion in den deutschen Markt wird von Stefan Zundel, General Manager DACH-Region von Doccla, und seinem Team geleitet: "Im Hinblick auf den Kostendruck und die Personalknappheit, die heute schon Realität sind, wird Telemonitoring in Deutschland in naher Zukunft zur Standardversorgung gehören."

Über Bertelsmann Investments

Bertelsmann Investments (BI) bündelt die globalen Venture-Capital-Aktivitäten von Bertelsmann sowie den Wachstumsbereich Bertelsmann Next. Der Venture-Capital-Arm umfasst die Fonds Bertelsmann Asia Investments (BAI), Bertelsmann India Investments (BII) und Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI) sowie ausgewählte Fonds- und Direktbeteiligungen u. a. in Europa, den USA, Brasilien, Südostasien und Afrika. Der Geschäftsbereich Bertelsmann Next treibt die unternehmerische Entwicklung neuer Wachstumsbranchen und Geschäftsfelder voran, u.a. in den Bereichen Digital Health, Mobile Gaming und HR Tech. Durch Bertelsmann Investments wurden bisher rund 1,7 Milliarden Euro in über 400 innovative Unternehmen und Fonds investiert. Bertelsmann Investments hält über sein Start-up- und Fondsnetzwerk aktuell über 300 aktive Beteiligungen weltweit.

Über Doccla

Doccla ist Europas führender Anbieter von virtuellen Krankenhaus-Plattformen für Telemonitoring und ermöglicht eine effektive sowie unkomplizierte Überwachung von Patienten in ihrem häuslichen Umfeld - und das für über 10.000 täglich aktive Patienten in 13 Ländern (10 davon in Europa). Mit mehr als 40 Behandlungspfaden sowie einer hohen Interoperabilität und Datensicherheit bietet Doccla seinen Kunden zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten. So können Krankenhäuser beispielweise Patient:innen frühzeitiger entlassen oder die Anzahl stationärer Aufnahmen für eine Vielzahl von Indikationen reduzieren. Wir erweitern die Kapazitäten für medizinische Versorgung, indem wir Software, Geräte, Logistik und Patientenservice bereitstellen und gleichzeitig die Arbeitsbelastung der Krankenhäuser verringern. Unser Service ist marktführend in Bezug auf Patienten-Compliance und -zufriedenheit.

Zu den Investoren von Doccla gehören der internationale VC General Catalyst (Geldgeber von Branchenführern wie Airbnb, Deliveroo, Monzo und Stripe), KHP Ventures (eine Zusammenarbeit zwischen dem King's College London, dem King's College Hospital NHS Foundation Trust und dem Guy's and St Thomas' NHS Foundation Trust), Giant Ventures und Speedinvest. Im August 2023 erwarb Doccla die medizinisch zertifizierte cloudbasierte Plattform OpenTeleHealth. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.doccla.com

Quelle: Bertelsmann SE & Co. KGaA


Lesen Sie mehr zum Thema "Aus dem Markt"

Sectra ernennt neuen Geschäftsführer in DACH
Aus dem Markt
Guido Bötticher löst Peter Osinga ab
Immer gut für revolutionäre Technologien
Aus dem Markt
JVC baut innovatives Portfolio weiter aus

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies.   Mehr Info.      oder