Prozesse im Krankenhaus intelligent automatisieren

Prozess

Veröffentlicht 01.12.2023 08:50, Kim Wehrs

In Krankenhäusern spielen effiziente Prozesse eine entscheidende Rolle für die Patientenversorgung und das Management. Dennoch existieren häufig Lücken und Brüche, die es zu identifizieren und zu optimieren gilt. Eine intelligente Automatisierung der Workflows kann dabei eine Schlüsselrolle spielen. 

Das Gesundheitswesen war schon immer ein Kandidat für die Automatisierung. Die Branche steht unter wirtschaftlichem Druck, hat den Ruf, ineffizient zu sein, und besteht aus einer Vielzahl von Aufgaben und Transaktionen mit hohem Volumen. Darüber hinaus handelt es sich um einen Raum, in dem seit jeher Spitzentechnologie zum Einsatz kommt.

Repetitive Aufgaben im Workflows gehören im Krankenhausalltag zu den beschwerlichen Aufgaben. Im Zeitalter der Digitalisierung wünscht man sich kleine Helfer, die einen bei diesen Arbeiten unterstützen oder diese sogar ganz abnehmen. Bots (Software-Roboter) können solche repetitive Arbeiten übernehmen und schaufeln dem Fachpersonal so Zeit frei für sinnstiftende Arbeiten, beispielsweise für das Patientengespräch. Die sogenannte Robotic Process Automation (RPA) kann die Digitalisierung einen Schritt weiter bringen.

Verbesserte Prozessoptimierung 

Workflow-Automatisierung heißt, dass der Ablauf von Aufgaben, Dokumenten und Informationen über arbeitsbezogene Aktivitäten hinweg gemäß definierten Geschäftsregeln unabhängig ausgeführt wird und sich auf bestimmte Aufgaben innerhalb eines gesamten Workflows bezieht.

In vielen Krankenhäusern besteht eine Herausforderung darin, den Informationsfluss zwischen verschiedenen Abteilungen zu verbessern. Dies führt zu Verzögerungen bei der Diagnose und Behandlung von Patienten. Durch den Einsatz von automatisierten Systemen zur Datenübertragung und -verarbeitung können solche Engpässe minimiert werden.

Ein weiteres Problem liegt oft in der Ressourcenplanung und -allokation. Intelligente Automatisierungssysteme können dabei helfen, den Einsatz von Personal und Materialien effizient zu gestalten. Dies ermöglicht nicht nur eine bessere Patientenversorgung, sondern auch eine Reduzierung der Kosten.

Die Digitalisierung von Patientenakten und die Einführung von Telemedizin können ebenfalls zu einer verbesserten Prozessoptimierung beitragen. Durch den schnelleren Zugriff auf relevante Informationen können Ärzte fundierte Entscheidungen treffen, was wiederum die Qualität der Versorgung erhöht.

Beispiel Arztberichte: Sie bringen das Dilemma der digitalen Transformation auf den Punkt. Die Relikte aus einer analogen Vergangenheit sind auch im Zeitalter von künstlicher Intelligenz (AI) und Big Data noch präsent. Das Schreiben der medizinischen Dokumentation stellt für den geübten Arzt eine Routineaufgabe mit immer wiederkehrenden Formulierungen dar. Ist der Bericht im Klinikinformationssystem (KIS) eingegeben, kann er üblicherweise nur als PDF-Dokument exportiert und so für andere Parteien zugänglich gemacht werden. Dies weil verschiedene Anwendungen sich nicht verstehen und man sich noch nicht auf ein geeignetes Austauschformat einigen konnte. Die medizinischen Berichte in Fließtext können also nur schwer weiterverarbeitet werden und müssen manuell ausgewertet werden. 

Das Potenzial zur Effizienzsteigerung und Kostensenkung durch intelligente Automatisierung im Krankenhaussektor ist beträchtlich. Neben der Verbesserung der Abläufe können auch Arbeitskosten reduziert und Ressourcen besser genutzt werden. Dies ermöglicht es, den Return on Investment (ROI) zu maximieren.

In Zeiten von rasant wachsenden Datenmengen und Druck des Marktes, der immer effizientere Prozesse verlangt, erstaunt das kaum. Keine Ausnahme bilden dabei Gesundheitseinrichtungen. Es ist wichtig, dass die Einführung von Automatisierungslösungen sorgfältig geplant und implementiert wird, um mögliche Herausforderungen wie Datenschutzbedenken und Widerstand gegen Veränderungen zu bewältigen. Insgesamt bieten intelligente Automatisierungstechnologien im Krankenhaussektor vielversprechende Perspektiven für eine effizientere und kostengünstigere Patientenversorgung.

Autor: Wolf-Dietrich Lorenz                                    Bild: AdobeStock / iuriimotov


Lesen Sie mehr zum Thema "IT-Management"

Mit Video: Per Netzwerktransformation startet das Schwarzwald-Baar Klinikum die Entwicklung zum Krankenhaus 4.0
IT-Management
„Frankfurter Pressegespräch“ mit dem Schwarzwald-Baar Klinikum und NTT
Wie schafft es ein Krankenhaus heute, die IT- Netzwerktechnik zu modernisieren?
IT-Management
„Frankfurter Pressegespräch“ mit dem Schwarzwald-Baar Klinikum und NTT

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies.   Mehr Info.      oder