Führung in der Krankenhaus-IT: Die Kunst des motivierenden Miteinanders

Führung

Veröffentlicht 08.12.2023 09:10, Kim Wehrs

Die Leitung von IT-Abteilungen in Krankenhäusern erfordert mehr als nur technisches Knowhow. Starke Fach- und Führungspersönlichkeiten müssen nicht nur über umfassende Fachkenntnisse verfügen, sondern auch über ausgeprägte soziale Kompetenzen. Das Geheimnis erfolgreicher Führung liegt oft darin, Mitarbeiter unabhängig von hierarchischen Befugnissen gemeinsam für innovative Aufgaben zu gewinnen. Durch die Neuordnung der digitalen Arbeitswelt entstehen Chancen durch neue Technologien und Berufsgruppen.

Fachwissen ist die Basis für jede erfolgreiche Führung. IT-Führungskräfte müssen über ein umfassendes Wissen in den Bereichen IT, Management und Gesundheitswesen verfügen. Sie müssen die aktuellen Trends und Entwicklungen in der IT-Branche im Blick haben und diese in die Unternehmensstrategie einfließen lassen. Außerdem müssen sie die spezifischen Anforderungen des Gesundheitswesens kennen und verstehen.

Führungskompetenz ist ebenfalls unverzichtbar für erfolgreiche IT-Führungskräfte. Sie müssen in der Lage sein, Ziele zu setzen, zu delegieren und zu kontrollieren. Sie müssen Konflikte lösen und ein positives Arbeitsklima schaffen. Außerdem müssen sie in der Lage sein, Veränderungsprozesse zu gestalten. Erfolgreiche IT-Führungskräfte zeichnen sich durch eine herausragende Führungskompetenz aus. Sie müssen nicht nur technisches Know-how besitzen, sondern auch die Fähigkeit zur motivierenden Teamführung und effektiven Kommunikation. Die Fähigkeit, strategische Ziele zu setzen, Ressourcen effizient zu managen und innovative Lösungen zu fördern, ist entscheidend. Flexibilität, um sich schnell verändernde Technologien anzupassen, sowie ein ausgeprägtes Verständnis für Mitarbeiterentwicklung und Konfliktlösung sind ebenfalls unerlässlich. Erfolgreiche IT-Führungskräfte kombinieren technisches Fachwissen mit starken zwischenmenschlichen Fähigkeiten, um ihre Teams zum Erfolg zu führen.

Soziale Kompetenz ist ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor für IT-Führungskräfte. Sie müssen in der Lage sein, mit Menschen umzugehen, Vertrauen aufzubauen und zu motivieren. Sie müssen die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter verstehen und diese berücksichtigen. Soziale Kompetenz ist für IT-Führungskräfte entscheidend, da sie nicht nur technische Expertise, sondern auch die Fähigkeit zur Teamführung und Kommunikation erfordert. Erfolgreiche IT-Führungskräfte müssen Empathie, Konfliktlösungsfähigkeiten und eine gute Zusammenarbeitsbereitschaft besitzen. Diese sozialen Fähigkeiten fördern eine positive Teamdynamik, verbessern die Arbeitsatmosphäre und tragen zur erfolgreichen Umsetzung von IT-Projekten bei.

Führen mit oder ohne hierarchische Befugnisse

In der Krankenhaus-IT ist es nicht immer möglich, mit hierarchischen Befugnissen zu führen. IT-Fachkräfte sind oft in interdisziplinären Teams tätig, in denen sie mit Vertretern anderer Berufsgruppen zusammenarbeiten. In diesen Fällen ist es wichtig, dass IT-Führungskräfte auch ohne hierarchische Befugnisse Einfluss nehmen können. Sie müssen in der Lage sein, ihre Ideen zu vermitteln und andere für ihre Ziele zu gewinnen. Der Verzicht auf rein hierarchische Führungsmethoden zugunsten eines kooperativen Führungsstils kann die Innovationskraft steigern. Teammitglieder werden ermutigt, aktiv Ideen beizutragen, was zu kreativen Lösungen führt. Ein positives Arbeitsklima, die Anerkennung von Leistungen und die Entwicklung von Mitarbeiterfähigkeiten sind Schlüsselfaktoren.

Motivation: Mitarbeiter für eine gemeinsame Aufgabe gewinnen

IT-Führungskräfte müssen in der Lage sein, ihre Mitarbeiter für eine gemeinsame Aufgabe zu gewinnen. Sie müssen die Vision des Unternehmens vermitteln und den Mitarbeitern zeigen, wie sie dazu beitragen können, diese Vision zu erreichen. Außerdem müssen sie die Mitarbeiter motivieren und ihnen die Möglichkeit geben, sich einzubringen.

Motivierte und qualifizierte Mitarbeiter sind die Grundlage für den Erfolg eines Unternehmens. IT-Führungskräfte müssen in der Lage sein, die Motivation ihrer Mitarbeiter zu fördern und ihre Fähigkeiten zu entwickeln. Sie müssen dazu beitragen, dass die Mitarbeiter sich wohlfühlen und sich mit ihrem Unternehmen identifizieren.

Future of Work

Fachwissen und innovative Technologien müssen zusammengebracht werden, um dem Fachkräftemangel im Gesundheitsbereich zu begegnen. Durch die Neuordnung der Arbeitswelt entstehen Chancen durch neue Technologien und Berufsgruppen. Die Förderung von Diversität und Inklusion ist das zentrale Paradigma. Neue agile Arbeitsplätze entstehen durch neuartige, virtuelle Behandlungskonzepte. Im Zuge von Digitalisierung sowie Implementierung neuer Technologien entstehen neue, häufig hybride Arbeitsplätze. Die Unterstützung der Tätigkeit von Fachkräften durch neue Technologien z. B. beim Einsatz von Telemedizin, Robotik und künstlicher Intelligenz wird sich ausweiten.

Ziele setzen - Konflikte lösen

Erfolgreiche Führung in der Krankenhaus-IT erfordert ein Zusammenspiel von Fachwissen, Führungskompetenz und sozialer Kompetenz. IT-Führungskräfte müssen in der Lage sein, die aktuellen Trends und Entwicklungen in der IT-Branche zu verstehen, Ziele zu setzen und zu erreichen, Konflikte zu lösen und ein positives Arbeitsklima zu schaffen. Sie müssen in der Lage sein, mit Menschen umzugehen, Vertrauen aufzubauen und zu motivieren. 

Autor: Wolf-Dietrich Lorenz

2951

Foto: Adobe Stock / JMarques


Lesen Sie mehr zum Thema "IT-Management"

Mit Video: Per Netzwerktransformation startet das Schwarzwald-Baar Klinikum die Entwicklung zum Krankenhaus 4.0
IT-Management
„Frankfurter Pressegespräch“ mit dem Schwarzwald-Baar Klinikum und NTT
Wie schafft es ein Krankenhaus heute, die IT- Netzwerktechnik zu modernisieren?
IT-Management
„Frankfurter Pressegespräch“ mit dem Schwarzwald-Baar Klinikum und NTT

Lesen Sie hier die neuesten Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies.   Mehr Info.      oder